Der Kampf gegen „Rechts“ ist grundgesetzwidrig!

Elke und Dr. Gundolf Fuchs – 26.01.2015

Die Menschen in Dresden demonstrierten laut Begleittext auf „Facebook“ zu Jahresbeginn gegen „Überfremdung und Islamisierung“. Sie wagen das, obwohl von der veröffentlichten Meinung gegen solche Meinungskundgabe massiv, aber falsch die Vorwürfe: Rassismus und Rechtsextremismus erhoben werden.

Daher sei der Unterschied zwischen Volksbewusstsein und Verachtung von Menschen anderer Erbeigenart einmal deutlich dargelegt..

„Rechts“ bedeutet: national, volksbewusst und den Willen, die Völker in ihrer nun einmal erbbedingten Eigenart zu erhalten.    

Weiterlesen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.