Einige Anmerkungen zu den Gewaltaktionen „linker“ Gruppen

Ulrich F. Sackstedt – 31.01.2015

Es handelt sich bei dieser meiner Analyse nach um Menschen, die innerlich entwurzelt sind und die eigentlich psychische Unterstützung bräuchten. Der Begriff Familie und Heimat hat für sie keine Bedeutung oder wird verdrängt, da sie in ihrem bisherigen Lebensweg keine solche Sozialisation erfahren haben, die diese Dinge als Werte erkennbar macht.

Dies kann z.B. durch ein liebloses Elternhaus und eine zerrüttete Familie bewirkt werden, denn dies sind die primären Verankerungen des Menschen in der Gemeinschaft. Spätere Erlebnisse wie Frustrationen in der Schule, mit dem anderen Geschlecht, bei der Suche nach einem Arbeitsplatz, mangelnde Anerkennung usw. können dann noch hinzukommen und den Betreffenden in einer imaginären Welt einer Harmonie der Gleichheit und Brüderlichkeit Zuflucht suchen lassen.    

Weiterlesen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.