PEGIDA Veranstaltung am 18. April 2016

Gerd Medger – 20.04.2016

  1. Gesamteindruck
  • Schönes Wetter und frohe Stimmung unter den Patrioten
  • Der Altmarkt war wieder voll tausender Patrioten.
  • Vor Beginn trat am Rande die Sängergruppe „Hans Baumann“ mit deutschen Volksliedern auf – viele sangen mit.
  • Gegendemo der Antifa mit pfeifenden und affenähnlichen unverständlichen Lauten ausstoßend
  • Titanic-Rede des Nürnberger Theologen Ernst Cran – Er verglich den Untergang der EU mit dem der Titanic.
  • Angela Merkel „IM Erika“ sei die Totengräberin Deutschlands und Europas – tausendfache Rufe: „Merkel muß weg“
  • Pegida hält die Migrationskrise für ein politisches Komplott zur Destabilisierung Deutschlands und der EU.
  • Während die Bürger für Meinungsfreiheit und Frieden demonstrierten sowie ihre Sorgen im Zusammenhang mit den Flüchtlingen darstellten, verletzte die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) rechtwidrig die Neutralitätspflicht des Staates und nahm an einer Gegendemonstration teil. Der Ministerpräsident und der Landtag duldeten das.
  1. Verlauf der Veranstaltung

Gesamtaufzeichnung der Veranstaltung (1.5 Stunde)

 

  1. Weitere Meldungen in den Medien

„MOPO 24“:

„Sächsische Zeitung Online“

Dresden geht aus statt zu Pegida

Es gibt viele Angebote in der Innenstadt. Zusätzlich zeigen die Integrationsbeauftragten

Und wieder ist Montag: Die Pegida-Anhänger treffen sich diesmal auf dem Altmarkt. Dort findet auch ein Empfang der sächsischen Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) statt, die Gastgeberin der jährlich stattfindenden Konferenz der Integrationsbeauftragten von Bund, Ländern und Kommunen ist.

Köpping will vor dem Empfang mit anderen an der Gepida-Demo teilnehmen, die voraussichtlich auf dem Theaterplatz startet.

Auf Initiative des Citymanagements Dresden finden am Montag jedoch auch zahlreiche andere Veranstaltungen für die Dresdner statt. So tritt ab 18.30 Uhr das Gitarrenduo „Two of us“ im Theaterrestaurant des World Trade Centers Dresden (WTC) auf. Der Eintritt ist frei. In die City geht es vergünstigt mit dem Chauffeurservice 8×8, das Hotel Bülow Palais lädt ein zur Whiskey-Probe zum Sonderpreis. Und sowohl das Hygiene-Museum als auch das Militärhistorische Museum gewähren freien Eintritt in ihre Sonderausstellungen. Darunter „Von der Flüchtigkeit des Glücks. Fotografien von Phillip Toledano“ im Hygiene-Museum von 17 bis 20 Uhr. (SZ/kh)

Artikel-URL:

http://www.sz-online.de/nachrichten/dresden-geht-aus-statt-zu-pegida-3374478.html

001
Die Pegida-Demo auf dem Dresdener Altmarkt. Foto: Screenshot Pegida / Facebook
002
Quelle: Epoch Times

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .