Politischer Rückblick

H.Mögel-27.12.2017

Merkel-Affäre und CDU-Affäre sind untrennbar verbunden!

Merkel-Affäre:
Es ist an der Zeit für die Aufarbeitung einer politischen Kuriosität in der CDU.
Wieso konnte eine Angela Merkel, die 2005 aufgrund ihrer Ansage beim 60-jährigen Geburtstag der CDU in die Psychiatrie hätte eingewiesen werden müssen, noch Kanzlerin werden?

Hier ihre damalige Ansage:
„Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und Soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“

Wie kommt A. Merkel im Jahr 2005 zu solch einer provokativen Ansage vor versammelter
CDU-Mannschaft?
Heute wissen wir, daß A. Merkel zusammen mit W. Schäuble und der EU-Kommission tatsächlich weder eine Demokratie noch eine Soziale Marktwirtschaft in der EU anstreben.

„Politischer Rückblick“ weiterlesen

OFFENER BRIEF AN DIE JUNGEN MENSCHEN IN DER BRD

Mit freundlicher Empfehlung von J. Thiesbrummel

Liebe Kinder, liebe junge Menschen,

ich werde jetzt bald in 2018 69 Jahre alt. Für die, die rechnen können ist damit klar, dass ich 1949 geboren wurde. Das war die Zeit, in der die meisten Fotos noch Schwarzweiß waren und man auf der Straße spielen konnte, weil die Anzahl der Automobile noch recht überschaubar war. Ich habe das Landungsschauspiel auf dem Mond noch live im Fernsehen gesehen, der Russe war noch der Feind und ein Bonanza-Fahrrad der Oberknaller, wie lange habe ich dafür meine Taschengeld sparen müssen.

Wir spielten im Wald Krieg, wir fuhren Fahrrad ohne Helm und mussten nach Hause, wenn die Straßenlaternen angingen . Die Väter gingen zur Arbeit, die Mütter sorgten sich um Kinder und Haushalt und stolz fuhr man ein Auto, das man seinerzeit nur bar kaufen konnte, weil die Consumer-Kredite noch nicht erfunden und Schulden was anrüchiges waren.

In der Schule hatten wir zum Teil noch Lehrer, die im zweiten Weltkrieg gedient haben. Die haben den Krieg genauso gesehen, wie man ihn sehen musste und niemand konnte einem klarer machen, wie scheisse derselbe ist. Der Schulunterricht war noch echt und ziemlich ideologiebefreit und wir haben viel über unser Land, Europa und andere Kulturen gelernt. Sicherlich mehr als Ihr heute?

„OFFENER BRIEF AN DIE JUNGEN MENSCHEN IN DER BRD“ weiterlesen

Es geht nicht mehr wie früher, aber wie dann?

Johannes Hertrampf – 20.12.2017

Die vergangene Bundestagswahl hat das politische Gefüge in Deutschland grundlegend destabilisiert, denn den herrschenden Parteien ist nicht nur ein ernsthafter Konkurrent entstanden, sie stehen vor dem Eingeständnis, daß sie keine populäre Antwort auf die Frage „Wie weiter?“ finden. Frau Merkel und die Kreise um sie wollen an ihrem bisherigen Kurs festhalten, aber sie finden keine Argumente mehr, diese Absicht einigermaßen plausibel zu begründen. Sie stellen sich also gegen die Meinung der Mehrheit der Wähler. Bei aller Verschiebung des Kräfteverhältnisses im Bundestag hat die letzte Sitzung jedoch gezeigt, daß in ihm weiter der alte Geist dominiert. Diätenerhöhung und Bundeswehreinsätze im Ausland wurden bestätigt bzw. verlängert, anstatt die Gründe für das Scheitern der Regierungsbildung aufzudecken und die selbstherrliche Rolle der noch interimsmäßigen Bundeskanzlerin zu analysieren, also sich mit den gegenwärtigen Haupt-problemen in Deutschland zu befassen. Der Sinn der Bundestagswahl war ja eben die Bildung einer neuen Regierung, doch die Altparteien haben sich auf die Isolation und Diffamierung der Opposition konzentriert, die vom Wähler zur drittstärksten Partei erhoben wurde. Sie haben damit ihre Ablehnung des gültigen Wahlergebnisses bekundet, obwohl sie sich als Volksvertreter bezeichnen. Doch auf der letzten Bundestagssitzung ist auch offenkundig geworden, daß die etablierten Parteien keine zugkräftigen Argumente mehr finden, um die Fortsetzung der bisherigen Linie zu begründen. Sie halten an ihrer Linie fest, obwohl sie vom Wähler abgestraft wurden. Die Altparteien stellen mit ihrem Verhalten das Parteinteresse über das Volksinteresse und sind damit die Verursacher der politischen Krise in Deutschland. Ihrer staatspolitischen Verantwortung wird eine Partei nur dann gerecht, wenn sie den Willen des Volkes in die gestaltende Kraft des Staates hineinträgt.

„Es geht nicht mehr wie früher, aber wie dann?“ weiterlesen

Ein schneller Aufbau in Syrien ist machbar!

H.Mögel -14.12.2017

Der Traum der syrischen Flüchtlinge.

Durch die reichen Öl- und Gasvorkommen in Syrien ist die Finanzierung für den Aufbau neuer Städte und Dörfer gesichert. Der Traum von neuen Wohnungen für rückkehrende syrische Flüchtlinge kann sehr schnell realisiert werden, wenn die USA mit ihren Verbündeten dies wollen.
Die reguläre Regierung Assad jedenfalls befürwortet die schnelle Rückkehr der syrischen Flüchtlinge. Es liegt also nur an den USA mit ihren Verbündeten, ob die Flüchtlinge einen schnellen und guten Neustart in ihrer Heimat bekommen.
Die USA mit Kriegspartnern sollten jetzt ihre schmutzigen politischen Störmanöver in dieser Region einstellen, ihre Rebellengruppen entwaffnen und die gewählte reguläre Regierung des Landes anerkennen.

„Ein schneller Aufbau in Syrien ist machbar!“ weiterlesen

Dank Schulz schaffen es die verbrecherischen EU-Pläne in die deutschen Nachrichten!

H. Mögel

Schulz drückt der SPD den Stempel einer Staatsverrats-Partei auf durch seinen Plan der „Vereinigten Staaten von Europa“. Keine Rede davon, endlich mal die betroffenen Bürger zu befragen, was sie von einer Abschaffung ihres Staates halten.
Hier geht es eindeutig um den kriminellen Plan zum Staatsverrat und dies gegen den Willen der Bürger. Schulz hat damit die erste Raketenstufe in Deutschland gezündet, die EU mit ihren verbrecherischen Plänen „ zum Mond“ zu schießen. Ja es ist jetzt fünf vor Zwölf, das längst überfällige Volks-Referendum über den Ausstieg Deutschlands aus der EU auf den Weg zu bringen. England wollte sich dem verbrecherischen EU-Plan „Vereinigte Staaten von Europa“ nicht beugen und ist lieber vorher aus der EU ausgetreten.
Genau dasselbe ist jetzt für die Bürger in Deutschland das wichtigste Thema, bevor unser Land noch weiter mutwillig mit Flüchtlingen aus aller Welt überschwemmt und schamlos
ausgeplündert wird, wie von den Grünen empfohlen.

Die großen Verbrechen von EU und Merkel-Regierung:
Den falschen Weg weitergehen und die großen politischen Verfehlungen abstreiten!

Sowohl EU als auch Merkel-Regierung verweigern für alle Seiten bessere Lösungen, die sofort möglich wären:

„Dank Schulz schaffen es die verbrecherischen EU-Pläne in die deutschen Nachrichten!“ weiterlesen

Herrn Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

wir wehren uns gegen einen „Rechtsradikalismus“, der sich nicht von der Judenfeindlichkeit des Nationalsozialismus trennen kann. Bundespräsident Richard von Weizsäcker hatte 1985 in das Gästebuch von Yad Vashem geschrieben: „Wer euch antastet, der tastet seinen (Gottes) Augapfel an“ (Sacharja). Das Deutsche Reich ging unter, weil es den Augapfel Gottes angetastet hatte.

Deutschland sollte die Leistungen des Staates Israel für das Wohl der Menschen im Nahen Osten würdigen. Deutschland sollte wie Russland, USA, Tschechien und andere Staaten Jerusalem als die jahrtausendealte Hauptstadt Israels anerkennen und die Rede von Präsident Netanjahu beachten (siehe hier).

Deutschland sollte sich auf die Präambel seines Grundgesetzes besinnen, die Verantwortung vor Gott und den Menschen fordert. Der Gott Israels ist der Schöpfer Himmels und der Erde. Es gibt keine atheistische Erklärung für die Entstehung der Naturgesetze, für das Ereignis des Urknalls, für die Feinabstimmung des Kosmos, für die Entstehung von Genen, für die Entstehung von Intelligenz.

Wir verdanken den Juden die Bibel und die Zehn Gebote. Ohne die Beachtung der Zehn Gebote ist ein humaner Staat nicht denkbar. Die Zehn Gebote sind die Basis der Sozialen Marktwirtschaft, ohne die es Wohlstand für alle nicht gibt. Würden wir die Lüge aus Politik und Wirtschaft verbannen, hätten wir fast paradiesische Zustände.

Gott hat mit den Juden einen Bund gemacht, damit sie Gott dienen und ein Segen für andere Völker sein sollen. Leider haben sich die Juden immer wieder gegen ihren Gott aufgelehnt. Bis heute bekämpft das talmudische Judentum, das dem Staat Israel zum Schaden gereicht, Jesus von Nazareth, den Messias der Juden und diejenigen Juden, die an den Messias glauben..

Umso erfreulicher ist es, daß es einen „Verein zur Förderung des Messianischen Glaubens in Israel e.V.“ (siehe www.zelem.de) gibt, der in namhaften israelischen Zeitungen in größeren Artikeln die Bedeutung des Messias Jesus für Israel und für die anderen Völker erläutert. Dieser Verein gibt die Zeitschrift „Bote Neues Israel“ heraus, der wie kaum eine andere realistisch die Situation in Israel schildert. Die Unterstützung dieses Vereins ist sehr zu begrüßen.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Technik erzwingt Umdenken

Johannes Hertrampf

Ein Jahr nach der Wahl von D. Trump zum Präsidenten der USA dämmert es in der deutschen Öffentlichkeit, dass Trump ein ernstzunehmender und zielstrebiger Politiker ist. Sein strategisches Konzept, mit China und Russland ein einvernehmliches Verhältnis herzustellen, liegt im Interesse aller Völker und lässt die streitsüchtigen Führer der westlichen Welt, vor allem auch das alte US-amerikanische Establishment, allmählich kleinlaut werden.

Zwar überschütten die deutschen Medien noch immer D. Trump täglich mit Geifer und Häme und plustern sich auf, als schrieben sie Weltgeschichte, aber der Zug ist abgefahren. Je eher sich die Einsicht durchsetzt, dass es ein Europa unter Führung Deutschlands nicht geben und Europa keine zusätzliche Weltmacht sein wird, desto besser für die Europäer, die sich von nun an ganz auf die Gesundung und Erneuerung ihrer Staaten und ihres Kontinents konzentrieren können.

„Technik erzwingt Umdenken“ weiterlesen

EU-Führung vergleichbar mit kriminellen Ärzten, die kranke Organe in einen neuen Körper einsetzen wollen.

H. Mögel

Die kranken Organe in diesem Beispiel sind die EU-Mitgliedsstaaten, in denen staatliche und politische Unordnung herrscht. Spanien, Frankreich, Griechenland oder auch Deutschland sind solche Staaten, die in Unordnung geraten sind, deren Staatsführung die Bürger betrogen und schwere politische Fehler begangen hat.

Die EU-Kommission glaubt in naiver Weise zusammen mit Grünen und Merkel-Regierung doch allen Ernstes, es genügt die kranken Teile in ein größeres Teil, einen EU-Großstaat, zu setzen und die Welt ist in Ordnung.

30 Jahre lang betrügt die EU-Kommission nun schon die EU-Bürger mit einem nutzlosen und teuren EU-Parlament.

Fehlende Qualifikation von Parlamentariern:

Keine Spur von Bemühungen, die häufig politisch ungebildeten Neu-Parlamentarier und Führungspersonen in der EU einer ordentlichen politischen Ausbildung zuzuführen mit Unterrichtung in Staatskunde, Diplomatie und Staatsführung.

Dasselbe gilt natürlich auch für den Deutschen Bundestag. Die Parlamentarier in den höchsten Staatsämtern müssen nicht einmal eine „politische Volksschule in Staatsführung“ durchlaufen. Hier herrscht wirklich noch das „ politische Mittelalter“.

„EU-Führung vergleichbar mit kriminellen Ärzten, die kranke Organe in einen neuen Körper einsetzen wollen.“ weiterlesen

Herrn Dr. Alexander Grau

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner

Sehr geehrter Herr Dr. Grau,

haben Sie vielen Dank für Ihr Interview mit dem Deutschlandfunk am 30.12.2017. Da das Interview eine Debatte auslösen soll, möchte ich darauf reagieren.

Zweifellos drückt Ihr Buch „Hypermoral“ ein Unbehagen über die gegenwärtige gesellschaftliche Situation in Deutschland aus, die von vielen als verbesserungsbedürftig empfunden wird. Aus meiner Sicht fand 1968 eine neomarxistische Kulturrevolution statt, die in alle Institutionen, auch in die Kirchen marschiert ist. Siehe www.fachinfo.eu/fi023.pdf. Frau Merkel hat sich dem Neomarxismus angeschlossen.

Ziel des Neomarxismus ist die Abschaffung Deutschlands als Nationalstaat. Der von Ihnen beschriebene Hypermoralismus ist ein Kampfmittel des Neomarxismus. Die Abschaffung Deutschlands soll erreicht werden

– durch Zerstörung der Familienstruktur,

– durch Deindustrialisierung,

– durch islamische Immigration.

Wissenschaft ist Erkenntnis des Wirklichen zu zweckvollem Handeln“ (Adolf von Harnack). Die „Erkenntnis des Wirklichen“ verhindert der Neomarxismus mit allen Mitteln der Demagogie. Ein wirksames Mittel zur Deindustrialisierung ist die Erhöhung der Stromkosten. Eine solche Erhöhung erreicht man am besten durch zwangswirtschaftliche Durchsetzung ineffizienter Stromerzeugungsmethoden. Klassisches Beispiel ist die Propagierung eines angeblich menschengemachten Klimawandels. In Wirklichkeit haben die technischen Kohlendioxid-Emissionen keinen schädlichen Einfluss auf das Klima.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

Herrn Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber, Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung 

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner
Sehr geehrter Herr Professor Schellnhuber,

Prof. Kramm hatte in einem Schreiben die 28 Institutionen aufgelistet, in denen Sie Mitglied sind. Vielleicht aus diesem Grund wurden Sie von Frau Dr. Merkel und vom Papst als einziger Berater in energiepolitischen Fragen auserkoren.

Sie haben ein schlichtes, aber einleuchtendes und verständliches energiepolitisches Weltbild, das Sie auf dem Bundeskongreß der Grünen Partei anhand eines Schaubildes (siehe Abbildung) erläuterten. Die Politiker der Grünen Partei waren hellauf begeistert.

„Herrn Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber, Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung “ weiterlesen