Die deutsche Flüchtlingsproblematik als Erpressungspotential

Mit freundlicher Empfehlung – Johannes Thiesbrummel – 17.04.2015

Deutschland ist (wie ganz Westeuropa) ein Hauptzielland von Flüchtlingen. Anstelle einer wirklichen Hilfe zur Verbesserung der Situation in den Herkunftsländern, propagiert man eine „Willkommenskultur“. Doch bei schlussendlich ein paar Millionen Menschen die um Aufnahme ersuchen, werden die sozialen und gesellschaftlichen Systeme massiv belastet, wodurch weder die Menschen hier noch jene die hierher flüchten davon profitieren. Eine kritische Auseinandersetzung der Gesamtsituation auf mehreren Ebenen.     

Weiterlesen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.