Unfruchtbare Arbeitsbienen

Ulrich F. Sackstedt – 05.03.2015

Unter dem Stichwort „gender mainstreaming“ haben sich seit 1995, als die Pekinger Weltfrauenkonferenz stattfand, die Staaten des Westens einer sozialpolitischen Umwandlung des Rohstoffes „Mensch“ angeschlossen, die den Interessen einer weltweiten Kommerzialisierung dienlich ist. Diese ist inzwischen auch in den EU-Prinzipien verankert.

Wir Bürger wurden übrigens nicht gefragt, ob uns das recht ist. Stattdessen wurde durch die Hintertür einer Pseudowissenschaft („gender studies“) ein Programm durchgezogen, für das wir reif gemacht werden sollten. Dies geschah durch die Prinzipien und unter Zuhilfenahme der bewährten Mittel des Konsums. „Alles für alle und zu jeder Zeit“, war der Schlachtruf .  

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .