A. Merkels Putsch gegen die Bürger Deutschlands geschah heimlich und von der Öffentlichkeit unbemerkt!

H. Mögel – 01.11.2016

Schwere politische Fehler unter CDU-Kanzlerschaft

CDU-Bundeskanzler Adenauer lehnte im März 1952 die Einwilligung zu einem Friedensvertrag, den die Sowjetunion der deutschen Regierung angeboten hatte, ab. Er verhinderte damit 1952 die Schaffung eines souveränen deutschen Staates. Kurt Schuhmacher, Oppositionsführer der SPD bezeichnete Adenauer damals als Verräter.

Die Fortdauer des Besatzungszustandes mit Ausplünderung durch Fremdmächte hätte schon 1952 beendet werden können und geht deshalb auf das Konto der CDU.

Unter Gorbatschow wurde von der Sowjetunion wieder ein Friedensvertragsangebot an die deutsche Regierung gemacht. CDU-Bundeskanzler Helmut Kohl erwirkte dann mit dem Zwei-Plus-Vier-Vertrag ein völkerbindendes Friedensabkommen mit den ehemaligen Kriegsgegnern USA, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion, das einem Friedensvertrag gleichgestellt wurde.

Trotzdem verwirklichte die CDU-Regierung Kohl dann keinen gesamtdeutschen Staat mit gesamtdeutscher Verfassung, so wie es im Grundgesetz von 1949 von den Alliierten vorgesehen war. Es gab durch die Kohl-Regierung  nur die Angliederung des Staatsgebietes der ehemaligen DDR an die westliche Besatzungszone der BRD. Deutschland durfte trotz Zwei-Plus-Vier-Vertrag kein blockfreies und neutrales Land werden. Die Besatzung durch die Sowjetunion wurde durch den Zwei-Plus-Vier-Vertrag beendet aber leider nicht die Besatzung durch die Westmächte.

Deshalb müssen unsere Bürger auch weiter die Kosten der alliierten Besatzungstruppen in Höhe von jährlich 30 Milliarden  bezahlen. Der Zwei-Plus-Vier-Vertrag wird von den Westmächten immer noch nicht umgesetzt.

Auch die Zusage der Westmächte an die damalige Sowjetunion keine NATO-Manöver im Osten Deutschlands abzuhalten und die NATO nicht nach Osten auszudehnen, wird von den Westmächten und der EU nicht eingehalten.

Die Gefahr eines Krieges zwischen NATO, EU und Russland besteht vor allem durch die massive Konfrontations- und Aufrüstungspolitik des Westens.

A. Merkel will den europäischen „Superstaat“, auch als Diktatur:

Unter der Kanzlerschaft von A. Merkel wurde das politische Streben nach Auflösung der deutschen Nation und der Schaffung eines europäischen „Superstaates“ enorm vorangetrieben. Die Merkel-Regierung hat sich leider mit Nachdruck der kriminellen Idee der Staatsauflösung unseres Nationalstaates verschrieben. Sie betreibt den Verrat am Deutschen Volk scheibchenweise, indem sie Selbstbestimmungs-Rechte des Deutschen Bundestages und damit natürlich auch die unserer Bürger an eine ausländische Organisation, die EU abtritt.

Sie entrechtet damit nicht nur unser Parlament sondern nimmt gleichzeitig unseren Bürgern die Kontrolle über die Macht-Ausübenden weg.

Sie zerstört damit grundlegend das Herzstück einer Demokratie, die Kontrolle über die Machtinhaber durch den Bürger.

Dazu passt eine interessante Aussage des Diktators Stalin in seinem Befehl 55 vom 23.Febr. 1942:

„Es wäre aber lächerlich, die Hitlerclique mit dem deutschen Volke, mit dem deutschen Staate gleichzusetzen. Die Erfahrungen der Geschichte besagen, dass die Hitler kommen und gehen, aber das deutsche Volk, der deutsche Staat bleibt.“

Wir erleben derzeit wie eine kleine politische Verbrecher-Clique in Deutschland und auch in der EU alle Hebel in Bewegung setzt, die demokratische außerparlamentarische Opposition der „Staatsbewahrer“ zu diskreditieren und den EU-Völkern ihre Selbstbestimmung und ihre Kontrolle über die Mächtigen zu entreißen.

Es ist höchste Zeit für die Bürger Deutschlands nun endlich von der westlichen Besatzungsmacht USA nicht nur die Einhaltung des Zwei-Plus-Vier-Vertrages, sondern auch die Erfüllung ihrer im Grundgesetz von 1949 gemachten Zusage der Schaffung einer gesamtdeutschen Verfassung und eines souveränen deutschen Nationalstaates einzufordern! Dies ist auch eine Erwartung an den kommenden neuen Präsidenten Amerikas!

Dies darf nicht weiter durch eine kleine Staatsverräter-Clique in der Regierung Merkel verhindert werden!

Vorankündigung des Merkel-Putsches schon 2005:

Angela Merkel hat bereits 2005 bei einer Feier zum 60-jährigen Bestehen der CDU ihre Neigung zu einem Putsch und Staatsverrat ausgesprochen mit ihrer Ankündigung:

„Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“

Diese Worte können meiner Einschätzung nach nur einer verwirrten Person oder einer Persönlichkeit zugeordnet werden, die einen Putsch und Staatsverrat im Schilde führt.

CDU ist tief verwickelt in den Merkel-Sumpf:

Die Partei der CDU hat 2005 A. Merkel zugejubelt und es nicht für nötig gehalten, die provozierende anti-deutsche und auf einen Putsch hinweisende Aussage der A. Merkel zu überprüfen.

Kanzlerin A. Merkel hat sich inzwischen zahlreicher schwerer Rechtsbrüche schuldig gemacht durch unerlaubte Fremdschulden-Übernahmen für kriminelle Banken und  marode EU-Staaten, durch rechtswidrige Masseneinschleusung von Flüchtlingen und Terroristen, durch Beteiligung der Bundeswehr an völkerrechtswidrigen Militäreinsätzen, durch Duldung einer schweren Benachteiligung der deutschen Bürger in der EU und durch die Gefährdung des Friedens in Europa durch Kriegshetze gegen Russland.

Heute muss außerdem von grundgesetzwidriger Rechtsprechung in Deutschland und vielleicht sogar von mafiösen Strukturen im Rechtsapparat der BRD gesprochen werden.

Richter, die ihre Urteile nicht mehr unterschreiben wollen, sind der beste Beweis für die Fäulnis und Zersetzung, die in unserem Rechtsstaat eingesetzt hat. Die Zeit ist überreif für eine General-Reinigung unseres Regierungssystems in der BRD.

Merkel-Regierung hat ein Legitimations-Problem

Was hat es nun mit der in Frankfurt eingetragenen „Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH“ auf sich?

Was bedeutet, dass Deutschland bei den Vereinten Nationen nicht als Staat existiert sondern nur durch eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO) repräsentiert wird?

Fakt: Die BRD ist als Staat bei der UNO am 3.Okt.1990 durch den damaligen Außenminister Genscher abgemeldet worden. Genscher hat dann Deutschland „Germany“ eintragen lassen.

„Germany“ wird bei der UNO aber nicht als handlungsfähiger Staat geführt, sondern wird nur vertreten durch eine Nicht-Regierungsorganisation.

Wer ist diese Nicht-Regierungsorganisation und welche Legitimation hat sie?

Was bedeutet es, dass Deutschland  bei den Vereinten Nationen immer noch als Feindstaat geführt wir?

Hier sind zu viele wichtige Fragen  für die Bürger offen und trotzdem ist die Merkel-Regierung und der Deutsche Bundestag nicht bereit hier endlich mit der Wahrheit heraus zu rücken! Liegt dies an einem verborgenen Staatsverrat oder sonstigen kriminellen Machenschaften, in die Merkel-Regierung oder der Deutsche Bundestag verstrickt sind?

Das Volk der Deutschen hat jetzt endlich das Recht zur Aufklärung über den tatsächlichen Rechtsstatus unseres Landes, unserer Regierung und über den Zustand der Gerichtsbarkeit und Rechtsprechung in Deutschland.

Merkel-Regierung und Deutscher Bundestag sind nicht glaubwürdig!

Deswegen muss jetzt endlich eine unabhängige deutsche Untersuchungskommission mit partei-unabhängigen deutschen Staatsrechtlern einberufen werden, die dann durch Steuergeld abgesichert einen zeitlich eng begrenzten Untersuchungsauftrag erhält.

Unser Volk wird betrogen durch die Gesetzbrecherbande Merkel und eine Lügenpresse, die in zahlreiche transatlantische Organisationen eingebunden ist. Ausländische Interessen können so bestens in die deutsche Presselandschaft eingeschleust werden.

Die Bundestagsabgeordneten im Deutschen Bundestag verstoßen schwerwiegend gegen ihren Amtseid, wenn sie weiter die zahlreichen Rechtsbrüche der Gesetzbrecherbande Merkel tolerieren!

Es muss sogar von geplantem Staatsverrat gesprochen werden, sofern wir das Übergangskonstrukt BRD schon als Staat bezeichnen.

Der Rücktritt der Merkel-Regierung ist Voraussetzung für die Herstellung eines demokratischen  Rechtsstaates in Deutschland!

Der Rücktritt der Merkel-Regierung und der Rücktritt der kriegsgeilen EU-Führung ist dringend notwendig für den Erhalt des Friedens in Europa!

 

verfasst von H. Mögel – 01.11.2016

Ein Gedanke zu „A. Merkels Putsch gegen die Bürger Deutschlands geschah heimlich und von der Öffentlichkeit unbemerkt!“

  1. Wenn die BRD kein Staat ist, dann sind andere Länder noch viel weniger ein Staat. Ich denke da an den Kosovo, dessen Abspaltung von Serbien völkerrechtswidrig war. Oder der Austritt von Kroatien, Slowenien etc aus Jugoslawien .Oder an Länder, die einseitig ihre Unabhängigkeit erklärt haben und nur von ganz wenigen Ländern anerkannt worden sind, wie z.B. Abchasien, Südosetien, Transnistrien, Westsahara etc.
    Und doch existieren sie. Sie haben eine Regierung, Ministerien, Sicherheitsorgane, Parteien, Unternehmen etc. – weisen also Merkmale auf, die auch Staaten haben. Für die dort lebende Bevölkerung sind diese Staaten real und es spielt keine Rolle, welche juristische Ungereimtheit (die es auch bei der BRD-Gründung geben mag) sich da in den Weg stellt. War denn die Gründung Großbritanniens oder der USA völkerrechtskonform? (Gut damals gab es noch kein Völkerrecht). Aber ich vertrete die These, daß diese juristischen Spitzfindigkeiten, auf denen immer mehr Oppositionelle herumreiten, die demokratische Opposition nicht weiterbringen. Dieses System wird sich nicht über Nacht in Luft auflösen, selbst wenn man 10x beweisen kann, daß es völkerrechtliche Probleme bei der Gründung des Staates gab. Ist es wirklich so und es kommt ans Licht, dann nehmen die Herrschenden eben ein paar Korrekturen vor. Und dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.