A. Merkels Weg in die Diktatur und die Bilderberger

H. Mögel – 17.05.2016

Die ungewöhnlichen DDR-Sonderrechte von A. Merkel mit Reisefreiheit in die USA und die Sonder-Privilegien ihrer Eltern, denen auch gute Kontakte zu Geheimdiensten nachgesagt werden, lassen vermuten, daß A. Merkel vom amerikanischen Geheimdienst wahrscheinlich schon damals für spätere Aufgaben nach dem Fall der DDR und der Wiedervereinigung von
Deutschland Ost mit Deutschland West in’s Visier genommen wurde. Vielleicht wurden schon damals Kontakte zu den Bilderbergern in den USA hergestellt.

A.Merkel und die Bilderberger:

A. Merkels ungeheuerliche Ansage am 16.06.2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU:

„Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und Soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“

Wie kommt A. Merkel im Jahr 2005 zu solch einer provokativen Ansage vor versammelter CDU-Mannschaft?
Diese Ansage hätte damals sogar die Staatsanwaltschaft auf den Plan rufen und auch bei der CDU die Frage nach der geistigen Zurechnungsfähigkeit der Sprecherin aufwerfen müssen. Leider blieb diese Provokation damals von der CDU, von der Staatsanwaltschaft
und auch von der öffentlichen Presse unbeachtet.

Heute nach den zahlreichen politischen Alleingängen und Rechtsbrüchen der Kanzlerin A. Merkel muß ihre schon damals staatsfeindliche Ansage nachträglich hinterfragt werden!

Wer  nun weiß, daß A. Merkel nur wenige Wochen zuvor an der Bilderberger- Konferenz in Rottach-Egern vom 5.- 8.Mai 2005 teilgenommen hat, kann zu folgender interessanten Schlußfolgerung kommen:

A. Merkel hat bei ihrer Rede zum 60.Geburtstag der CDU im Jahr 2005 wahrscheinlich aus Versehen ein Geheimnis der Bilderberger ausgeplaudert!
Ihr provokativer Satz könnte sich auf Wissen aus der Bilderberger- Konferenz im Mai 2005 in Rottach-Egern beziehen.
Dies wäre dann ein deutlicher Hinweis darauf, daß auf dieser Konferenz über Pläne zu einer „Neuen-Welt-Ordnung“ gesprochen wurde, die eine völlige politische Entrechtung der Bürger weltweit und besonders auch in Europa vorsieht!

A Merkel ist im Internet auf mehreren Zusammenstellungen der Teilnehmerliste zu dieser Bilderberger- Konferenz 2005 gelistet.

Bewertung und Auflistung der politischen Verbrechen von A. Merkel:

A) Kanzlerin Merkel zerstört nicht nur unseren Nationalstaat und unsere Nation, sondern sie zerstört auch unseren Rechtsstaat, unseren Sozialstaat und die Sicherheit der Bürger in Deutschland durch:

Bruch des Maastrichtvertrages mit verbotener Schuldenübernahme für insolvente EU-Länder und kriminelle Banken in mehrfacher Milliardenhöhe; Duldung der Niedrigzinspolitik Draghi’s mit Vernichtung unserer Sparvermögen in Milliardenhöhe und damit Vernichtung einer zentralen Standsäule für die Alterssicherung in Deutschland; Aufhebung des Schutzes unserer Staatsgrenzen mit Masseneinschleusung illegaler muslimischer Flüchtlinge; Duldung des Überhandnehmens von organisiertem Verbrechen in Deutschland durch offene Staatsgrenzen.

B) Kanzlerin Merkel hetzt weiter gegen Russland und bindet Deutschland immer wieder in neue NATO-Aufrüstung und Provokationen gegen Russland ein. Sie ist außerdem nicht bereit, die sinnlosen und dummen Wirtschaftssanktionen gegen Russland aufzuheben.
Sie handelt hier eindeutig gegen die Interessen der Bürger in Deutschland und ist eine Kriegstreiberin, auch wenn ihr diese Politik von der EU, der NATO und den USA angetragen wird!

C) Kanzlerin Merkel benutzt faschistische Methoden:
Falschinformation der Bürger vor allem über den Islam; Verunglimpfung des politischen Gegners; zahlreiche Außerkraftsetzungen des Grundgesetzes; Unterstützung des Lissabon-Diktatur-Vertrages mit Verweigerung demokratischer Mitbestimmung der Bürger in allen elementaren Belangen des Nationalstaates in der EU.

Kanzlerin Merkel hat durch ihre zahlreichen selbstherrlichen Entscheidungen und Gesetzesbrüche eine „Merkel-Diktatur“ in Deutschland geschaffen!

Zu lange haben die Alt-Parteien und der Deutsche Bundestag zugeschaut,
deshalb jetzt ein klares Ultimatum an den Deutschen Bundestag:

Kanzlerin Merkel muß wegen ihren schweren politischen Verfehlungen
bis Ende Mai ihres Amtes enthoben werden!

verfasst von H. Mögel – 11.05.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.