Berlinistan, Hamburgisten, Dortmundistan und . . .

Lutz Schaefer  – 03.08.2016

 

Liebe Leser, liebe Zornbürger,

lassen Sie mich heute mit einem „Schmankerl“ beginnen: Aus einem psychiatrischen Krankenhaus in Alzey entwich ein Insasse. Der Insasse hatte eifrig an der Demontage seines Zimmerfensters gearbeitet und war schließlich erfolgreich, offensichtlich ein Facharbeiter! Nun ist er flüchtig, und man vermutet, dass der nun ehemalige Insasse, der wegen psychischen Problemen stationär behandelt wurde, lediglich einer Abschiebung als nicht anerkannter „Flüchtling“ entgehen wollte, der Somalier ist flüchtig, wir werden sehen, was weiter geschieht, ich denke: Nichts. Außer natürlich, dass er sich neuen Versorgungsquellen zuwendet, vielleicht durch einen kleinen Mord oder so ähnlich, potenzielle Opfer laufen ja genug herum, die vielleicht sogar noch ihr Fähnchen schwingen…. Rapefugees, auf geht’s!

Ein guter Bekannter ist als ehemaliger Oberstleutnant der Feldjäger als Berufsbetreuer tätig, er füllt diese Tätigkeit mit einer Ernsthaftigkeit und mit einem Einsatz für seine zu betreuenden Personen aus, welche unglaublich ist, es gelang und gelingt auch ihm allerdings nicht, dringend behandlungsbedürftige und ethnisch deutsche Klienten in zeitnahe ambulante/stationäre Behandlung zu bringen, die Wartezeit liegt bei ca. 6 Monaten…, tja, da kann man nur raten: Verschaffen Sie, lieber Betreuer, Ihren Klienten, wenn auch evtl. gefälscht, afghanische, syrische, pakistanische, somalische, malische, irakische Pässe, dann kommen Sie einen bedeutenden Schritt weiter! Fällt der Groschen?

Da gibt es einen Herrn Elmar Brok, auch so eine rundum versorgte Europatype, der/die heute feststellte, dass ein Europa, welches zunehmend Zäune baut, „nicht sein Europa ist“, nicht seiner Vorstellung entspricht. Warum sitzen Sie dann noch im Europaparlament, von Ihrer opulenten Versorgung einmal abgesehen?

Alles klar, Herr Brok, wenn europäische Länder Zäune bauen, dann tun sie das, um sich vor „Unbill“ von außen zu schützen, Sie, Herr Brok, stellen das so dar, als ob sich die Länder Europas gegeneinander abschotten und bekriegen würden, das würde ich schlichtweg als Lügen und Diffamierungen der übelsten Art bezeichnen!

Sehen wir uns mal in einem Dorf, in einer Kleinstadt oder auch in einer Großstadt um, was finden wir dort? Richtig, lauter Häuser und Grundstücke, eingegrenzt durch Büsche, Zäune, Tore und andere „Grenzanlagen“! Völlig normal, von jedem Menschen (außer Einbrechern) akzeptiert, ein Symbol für: „Bis hierhin und nicht weiter, alles andere unterliegt meinem Bereich“, so im Gesetz als ‚umfriedetes Besitztum‘ festgeschrieben, wer das missachtet, begeht zumindest Hausfriedensbruch! Und das alles soll also für Landesgrenzen offensichtlich nicht mehr gelten?? „Rein, rein, rein“ statt „raus, raus, raus“, wer auch immer sich hier in feindlicher Absicht tummelt oder nähert!

Es ist schlichtweg nicht in Worte zu fassen, welche progressive Idiotie hier noch immer das Sagen hat, ich denke allerdings eher „haben soll“, denn die Realität kann im Moment nur noch durch den Lügenapparat der Medien unter dem Deckel gehalten werden, somit kommen wir zum nächsten Thema:

Die Bundeswehr soll nun auch zum Einsatz im Inland kommen, dies bei Terrorgefahr, das ist schön und klarer geht es nicht mehr!

Was ist „Terrorgefahr“? Meint man evtl. muslimische Kampfeinsätze oder evtl. vielmehr auch zornige Bürger?? Diese Frage wurde nicht geklärt…

Das Radio hatte heute eine Reportage zu diesem Thema, ein „Experte“ war der Meinung, dass für den Einsatz der Bundeswehr im Inneren die Verfassung geändert werden müsse (welche Verfassung??), ein anderer Experte war der Meinung, die Verfassung (welche Verfassung?) müsse nicht geändert werden, ist das nicht drollig?

Ein Herr Wahrlich vom SWR sprach deshalb von einer „atmenden Verfassung“, dies in positivem Sinne gemeint, der Mann ist gut, wahrscheinlich sorgt auch er dafür, dass diese „atmende Verfassung“ ordentlich aus dem Hals stinkt, zumindest aber sehr volatil ist!!

Das Grundgesetz müsste geändert werden, dies steht außer Frage, aber ich denke, was sich hier vollzieht, das ist nichts anderes als die Vorbereitung auf einen Volksaufstand! Man schläft in Berlin mit Sicherheit nicht und man bekommt die Stimmung im Volk sehr wohl mit!

Hinter dem gerade in Vorbereitung befindlichen Einsatz der Bundeswehr im Inneren steckt nichts anderes als Panik, Panik vor dem, was aus dem deutschen Volk dräut!

Wenn man die Nachrichten der letzten Tage aufmerksam verfolgt hat, so findet sich ganz klar eine Tendenz: Die Bundeswehr im Inneren zu positionieren hat nichts zu tun mit evtl. zu erwartenden Terroranschlägen, nein, das dient allein dazu, sich auf das zunehmend meuternde Volk vorzubereiten, also z.B. „Leos“ vor dem Kanzleramt und dem Bundestag. Vor allem muss Merkels Fuchsbau gesichert werden, vor allem die langen Kellergänge…

Die Wut im Volk ist gewaltig, noch hängt sie unter einem gewissen Deckel, aber der Druck steigt, und das wissen die Berliner Hofschranzen sehr genau, also sorgt man vor, es ist widerlich, dass die Entwicklung der gesamten Situation trotz Zorn im Volk wieder einmal nur von den Wenigstens erkannt wird, nun, Geschichte wiederholt sich…

Ein Nachschlag zur Guten Nacht, falls noch nicht bekannt. Sie sehen daran, dass viele muslimische Menschen, die Krieg und Terror, Gewalt und Verfolgung entfliehen wollten, offensichtlich ohne diese Attribute nicht leben können und diese deshalb auch nach Deutschland importieren:

Massenschlägerei in Asylbehörde in Dortmund“, keine Worte von mir dazu, da zu unbegreiflich! Die Facharbeiter in Sachen ‚Chaos‘ sind dabei, das zu tun, wozu sie von Merkel importiert wurden, ganz einfach…

Noch ein letzter Hinweis, rufen Sie sich bitte auf bei „YouTube“: Welcome to Belgistan“, ich denke, spätestens hier wird klar, was „gemeint ist“ und auch, auf welchem Weg wir uns befinden…

c.c.M.e.d. – Wenn erst die Leos vor Merkels Haustür stehen, ist die nächste Chance verpasst, diese Dame aufzugreifen. Und wenn keiner die Reifen ihres Airbus` platt macht, dann wird sie leider zu keiner Vernehmung zur Verfügung stehen, während ihre Suppe hier weiterkocht in Richtung Berlinistan, Hamburgisten, Dortmundistan und … natürlich: Eurabien, das anscheinend von allen so sehr herbeigesehnt wird, oder…?

 

RA Lutz Schaefer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.