Geheimnis gelüftet: UN stuft Deutschland immer noch als „Feindstaat“ ein + Video

von Heiko Schrang / Gastautor, Montag, 20. Juni 2016 20:43

„Die wirklich wichtigen Dinge werden in dieser Zeit einfach ausgeblendet, obwohl sie von essentieller Bedeutung sind.“ Auch N24 bestätigte kürzlich, dass in der UN-Charta Deutschland immer noch als Feindstaat genannt wird. EPOCH TIMES veröffentlicht den Beitrag unseres Gastautors Heiko Schrang im Sinne der Informationsvielfalt und Meinungsfreiheit.

Bestsellerautor Heiko Schrang aktuell in seiner eigenen Sendung bei „Schrang TV“.

Bei der gerade stattfindenden Fußball-EM wird bereits auf subtile Weise das umgesetzt, was Frans Timmermans (Vizepräsident der EU-Kommission) forderte, nämlich dass monokulturelle Staaten ausradiert werden sollen, um den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Vielfalt” in allen Staaten weltweit zu beschleunigen.

Die Rede ist von Deutschland, wo gerade eine neue Begrifflichkeit kreiert worden ist, nämlich das Wort die „Mannschaft“, statt seit Jahrzehnten üblich, die „Nationalmannschaft“. Interessant dabei ist, dass den wenigsten dies auffällt. Mit allen Mitteln soll ganz im Sinne der EU-Kraten verhindert werden, national zu denken und zu fühlen, selbst nicht bei einem Sportgroßereignis, wie der Fußballeuropameisterschaft.

Die wirklich wichtigen Dinge werden in dieser Zeit einfach ausgeblendet, obwohl sie von essentieller Bedeutung sind. Dazu gehört beispielsweise, dass Deutschland laut UN-Charta als Feindstaat angesehen wird, was von einigen immer wieder hartnäckig behauptet wurde. Wie wenig Menschen darüber Bescheid wissen, könnt Ihr selber feststellen, indem ihr einfach mal im Freundeskreis die Probe aufs Exempel macht und fragt, ob sie sich vorstellen können, dass Deutschland laut UN-Charta als Feindstaat anzusehen ist?

Weiterlesen . . .