Frau Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in München und Oberbayern

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 09.11.2016
Sehr geehrte Frau Knobloch,
sehr befremdend ist, daß Sie Frau Dr. Angela Merkel die Ohel-Jakob-Medaille verleihen.
Frau Merkel unterstützt massiv den Islam (siehe hier), der ebenso wie einst der Nationalsozialismus die Vernichtung des jüdischen Volkes anstrebt. Frau Merkel hat den Islam legitimiert, indem sie ihn zum Bestandteil Deutschlands erklärt hat, was eigentlich eine Geschichtsklitterung ist.
Der Islam bekämpft die UN-Menschenrechte-Charta (siehe hier), also das Fundament unseres freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates. Der Islam bedroht die Existenz der Juden in Israel, die Sie unterstützen sollten. Die judenfeindlichen Aktivitäten des Islam in Deutschland dürften Ihnen bekannt sein.
Befremdend ist auch die Polemik des Zentralrates der Juden in Deutschland gegen die AfD. Diese Polemik sollte unbedingt eingestellt werden.

Die AfD ist einzige Parlamentspartei in Deutschland, die unseren freiheitlichen Rechtsstaat gegen den Islam verteidigt. Das geht aus dem Grundsatzprogramm der AfD eindeutig hervor:

„Frau Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in München und Oberbayern“ weiterlesen

Herrn Erich Odörfer, Erster Bürgermeister der Stadt Altdorf bei Nürnberg

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 03.11.2016

 


Sehr geehrter Herr Odörfer,

 

Sie haben augenscheinlich die Rede des islamischen Zentralratsvorsitzenden am Reformationstag in der St. Laurentius-Kirche zu Altdorf begrüßt. Einen echten Dialog mit dem Islam kann es in der Realität nicht geben, weil der Islam göttliche Autorität beansprucht, die nicht angezweifelt werden darf. Zu fragen ist, ob Sie über genügend Sachkenntnisse verfügen, um dieses Ereignis beurteilen zu können. Ich erwähne ein paar Fakten:


1. Korrekte Informationen über den Islam erhält man nicht von angepassten Moslems in der Diaspora, sondern aus dem Koran und aus den Verlautbarungen islamischer Verantwortungsträger in islamischen Ländern.


2. “Islam” bedeutet nicht “Frieden”, sondern Unterwerfung unter die totalitäre Ideologie des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist. Der Koran fordert Körperstrafen (Sure 5:38) sowie die Ausbreitung des Islam mit Gewalt und die Tötung der “Ungläubigen” (www.fachinfo.eu/fi033.pdf).


3. Christen sind für den Islam “Ungläubige” (z. B. Sure 5:17), die verfolgt werden müssen. Unablässig werden Christen um ihres Glaubens willen von Moslems ermordet.

„Herrn Erich Odörfer, Erster Bürgermeister der Stadt Altdorf bei Nürnberg“ weiterlesen

Aus aktuell-traurigem Anlass . . . 

Lutz Schaefer –  22.Juli 2016
Liebe Leser, liebe Zornbürger,

„Gauck fordert nach Attentat (von Würzburg) bessere Integration“, das ist „schön“ und eigentlich ein Grund, diesen Herrn wegen Unzurechnungsfähigkeit sofort des Amtes zu entheben!

Dieser Schlächter von Würzburg hatte seit seiner Ankunft in Deutschland alle Annehmlichkeiten, die man sich nur wünschen kann, schließlich dann die Aufnahme in einer Familie und einen Ausbildungsplatz. Gekostet hat dieses reizende Kerlchen den Steuerzahler innerhalb von 11 Monaten ca. 50.000 Euro! Also Herr GAUck, wo liegen die Versäumnisse unserseits, das teilen Sie bitte dem Volk einmal mit???!!! Bemerken Sie Ihren Wahnsinn eigentlich noch?

Es ist nicht mehr in Worte zu fassen, was hier, in diesem furchtbaren Land geschieht und zu welchen Abwegigkeiten sich unsere Politschranzen aufschwingen!

Dann muss man auch noch in den Medien lesen, dass sich die Groko aufgrund ihrer Arbeit im `Aufwind` befindet, während die AfD `abstürzt`!

Das ist die geeignete Stelle auf einen Beitrag hinzuweisen, der mir heute übersandt wurde, besten Dank!

„Das streng geheime „ZUSATZABKOMMEN“ zum 2 plus 4 Vertrag“, der Übersender schickte mir eine Seite, welche Deutschland aus der Schweiz zugespielt wurde, dort finden sich die Vorbehaltsrechte der Alliierten u.a. auf die Medien generell, liebe Leser, forschen Sie zu diesem geheimen Zusatzabkommen vielfältig nach, das ist mit Sicherheit starker Tobak!

„Aus aktuell-traurigem Anlass . . . “ weiterlesen

Frau Dr. Frauke Petry, Alternative für Deutschland

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 13.05.2016

Menschenrechte oder Scharia?

Sehr geehrte Frau Dr. Petry,

viele Bürger sind Ihnen sicher sehr dankbar, wenn Sie im Gespräch mit dem Zentralrat der Muslime folgende Frage klären würden:

Befolgt Herr Mazyek den Koran?

Der Islam verlangt Unterwerfung unter den Koran, der göttliche Autorität beansprucht und bei Todesstrafe nicht verändert oder angezweifelt werden darf. Der Koran fordert:

“Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist Allmächtig, Allweise” (Sure 5,38).

Wird Herr Mazyek dem Koran gehorchen und, wenn er entsprechende Vollmachten erhält, die Amputationsstrafe in Deutschland einführen?

Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) ist die maßgebliche Organisation des Islam, die beansprucht, die islamische Welt zu repräsentieren. Die OIC hat 1990 in Kairo die Scharia (das islamische Gesetz) als alleinige Grundlage der Menschenrechte definiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam).
Die UN-Menschenrechte-Charta verbietet Amputationsstrafen, die Scharia fordert sie.

Der Islam verpflichtet jeden Moslem (also auch den Vorsitzenden der Grünen Partei), die Scharia über die UN-Menschenrechte-Charta zu stellen, die das Fundament unseres Grundgesetzes darstellt.

Die Bundeskanzlerin hat diesem Sachverhalt Rechnung getragen und bereits die Amputationsstrafe zum Bestandteil Deutschlands erklärt. Allerdings lehnen das fast 2/3 der Bevölkerung ab (http://www.welt.de/155277156).

Wann dürfen wir mit dem Rücktritt von Frau Merkel rechnen?

Dieses Schreiben wird hoffentlich stark verbreitet. Zu begrüßen wäre es, wenn möglichst viele Bürger diese Bitte unterstützen würden. Die demokratische Qualität der Abgeordneten kann sicher danach beurteilt werden, wie ihre Einstellung zu den Menschenrechten ist. Auf jeden Fall ist die AfD eine demokratische Partei, weil sie die Menschenrechte verteidigt.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner