Das Naheliegende„Merkel muss weg!“

Dr. Johannes Hertrampf – 21.10.2015 

Dort, wo von Ängsten geplagte Bürger sich versammeln, wird diese Forderung erhoben. Die außerparlamentarische Demokratie wehrt sich gegen Entscheidungen der Regierung jenseits der Vernunft. Die bayerische Landesregierung ist bisher die einzige, die zaghaft die Merkel-Regierung  kritisiert und damit den Volksprotest verhindert. „Merkel muss weg!“ kommt nicht aus Bayern, sondern aus Sachsen, wo Herr Tillich sich auf die offene Konfrontation verlegt. Irgendwann werden die Bayern Herrn Seehofer hinter die Schliche kommen. Dann rufen die Bayern und die Sachsen gemeinsam „Merkel muss weg!“ Und dann passiert es. Merkel geht. Die BRD befindet sich in einer Staatskrise. Bundesregierung und Bundestag haben die ihnen vom Volk in die Hände gelegte Macht in gröbster Weise missbraucht, weil sie im Widerspruch zum Grundgesetz gehandelt haben.   

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .