Das Übel der Parteien

Dr. Johannes Hertrampf – 12.11.2015 

Das nächste Stichwort taucht schon in der Diskussion auf – Neuwahlen. Für die Parteien im  Bundestag indiskutabel, weil sie alle an Rückhalt in der Bevölkerung verloren haben. Bei der  Opposition außerhalb des Bundestages gemischte Gefühle, starke Vorbehalte, weil bei einer Neuauflage des Parlaments mit den alten Parteien eine Fortsetzung der bisherigen Politik wahrscheinlich ist. Bis jetzt gibt es keinen Hinweis darauf, dass in einer der Bundestagsparteien ein Umdenken eingesetzt hat und sei es zunächst nur als Abkehr vom bisherigen Kurs der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Aus Angst vor der endgültigen Niederlage schleudern sie aus ihrer Wagenburg noch einmal Unmengen von Hass und Schmutz auf die außerparlamentarische Opposition.     

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .