Demokraten können CDU nicht wählen

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 07.09.2017

Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Frau Dr. Merkel,

Ihre am 02.09.2017 wiederholte Behauptung, der Islam würde zu Deutschland gehören, ist Geschichtsfälschung. Mit dieser irreführenden Behauptung unterstützen Sie den islamischen Diktator Erdogan, der in Europa herrschen will und schon 1998 gesagt hat: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.

„Islam“ ist die Unterwerfung unter die Lehre eines arabischen Kaufmannes, die im „Koran“ unabänderlich festgelegt ist. Der Islam ist eine religiös begründete totalitäre politische Ideologie, die nach Weltherrschaft strebt. Der Islam verfolgt Christen, verlangt die Todesstrafe für die Ablehnung des Islam (www.fachinfo.eu/fi033.pdf) und strebt die Judenvernichtung an wie einst der NS-Staat. Erinnert sei an den Holocaust von Medina.

Der Islam bekämpft die UN-Menschenrechte-Charta, also unser Grundgesetz. (https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam). Mit Ihrer Geschichtsklitterung bereiten Sie den Weg für ein islamisches Deutschland:


– Sie veranlassen die Einwanderung von Millionen Islam-Anhängern.
– Sie ermöglichen eine islamische Parallelgesellschaft.
– Sie erwirken einen drastischen Rückgang der inneren Sicherheit.
– Sie bekämpfen die AfD, die den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigt.

Demokraten können die CDU nicht wählen. Der hohe Lebensstandard in Deutschland beruht auf der christlichen Ethik der Nächstenliebe, wobei zu beachten ist, dass die Lehre des Jesus von Nazareth von Lehre und Praxis der Kirche zu unterscheiden ist.

Dieses Schreiben steht auch im Internet (www.fachinfo.eu/merkel.pdf) und sollte verbreitet werden.

Für ein Deutschland, in dem auch Deutsche gut und gerne leben.

Hans Penner

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .