Der selbe Satz aber unterschiedliche Reaktionen

Gerd Medger – 26.01.2017

Staatsministerin für Kultur und Medien sowie Abgeordnete des Bundestages

Frau Prof. Monika Grütters (CDU)

Sie sprach am 5. September 2016 über die „Denkmalskultur in Deutschland“. Diese Rede kann auf der offiziellen Seite der Bundesregierung nachgelesen werden. Siehe hier:

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2016/09/2016-09-06-gruetters-denkmalkultur.html

Sind wir Deutschen Denkmalsfähig, so lautet eine Frage in ihrer Rede. Im Absatz 11. Sagte sie dazu:

„Neil MacGregor hat anhand dieses Beispiels auf eine Besonderheit deutscher Denkmalkultur aufmerksam gemacht. Er kenne, schrieb er im Buch zu seiner Ausstellung „Deutschland. Erinnerungen einer Nation“, „kein anderes Land, das in der Mitte seiner Hauptstadt ein Mahnmal der eigenen Schande errichtet hätte.“

Siehe auch hier: http://www.monika-gruetters.de/

Björn Höcke Mitglied der AfD

Er ist einer von zwei Sprechern der AfD Thüringen und seit 2014 AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag. Er sagte am 17. Januar auf einer AfD-Veranstaltung in Dresden ebenfalls diesen Satz.

Damit löste er sofort Entrüstungsrituale aus, reflexartig übertraf man sich mit Abgrenzungserklärungen und es drohte die Welt zusammenzubrechen.

Die Zeitungen hatten endlich wieder etwas zu schreiben und konnten die wirklichen Probleme, wie zum Beispiel die steigende Kriminalität, die Vergewaltigungen, die zunehmende Terrorgefahr, die Unfähigkeit des Staates seinen eigentlichen Aufgaben nachzukommen usw., vernachlässigen.

Björn Höcke drohte ein Parteiausschlussverfahren, Strafanzeigen wurden eilige gegen ihn erstattet und die ganze Welt schien in  „Für Höcke“ und in „Gegen Höcke“ geteilt zu sein.

 

Michael Kretschmer, der Generalsekretär der CDU Sachsen

(diejenigen, die schon länger hier leben kennen diesen Begriff sehr gut, denn Erich Honecker nannte sich auch Generalsekretär). Er ist auch Mitglied des Bundestages, hatte bereits früh am 18. Januar, also am Folgetag, reflexartig gehandelt und eine Presseerklärung abgegeben.

Er sagte darin  u.a.:

„Die Rede von Björn Höcke ist übler Nazi-Sprech. Das ist unerträglich!

Quelle: http://www.cdu-sachsen.de/inhalte/2/aktuelles/158649/michael-kretschmer-rede-von-bjoern-hoecke-ist-uebler-nazi-sprech-/index.html

Meine Fragen:

  • Wird nun auch Frau Prof Grüttner als NAZI-Sprech eingestuft, oder
  • wird sich Herr Kretschmer bei Herrn Höcke entschuldigen oder
  • kann er den Unterschied im Gebrauch der beiden darzustellen.
  • Auch der Begriff NAZI ist zu erklären.

Ich bin gespannt, aber Herr Kretschmer mir antworten wird. Wie sage ich aber immer:

„Keine Antwort ist Antwort genug“.

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .