Die Lüge vom gefährlichen Russland und die EU- und NATO-Kriegsspiele!

H. Mögel – 16.06.2016

Nicht die Bürger in Deutschland wollen Krieg gegen Russland, sondern eine machtkranke
und selbsternannte kriminelle politische Führungs-Elite, für die Demokratie ein Fremdwort ist und die sich skrupellos gegen ihr eigenes Volk stellt.
Die Milliardenschäden durch den Wirtschaftskrieg gegen Russland reichen dieser verbrecherischen Polit-Kaste noch nicht, nein sie will auch eine militärische Konfrontation mit Russland. Unermüdlich wird das Märchen von der Russenangst in den baltischen Staaten und bei den Polen bemüht für die Rechtfertigung von Aufrüstung gegen Russland.
Das Ergebnis ist jetzt eine Teilmobilmachung von russischen Streitkräften. Genau diese Eskalation soll erreicht werden; noch lieber wäre diesen Teufeln aber ein tatsächlicher Ausbruch eines Krieges.

Ein möglicher Zusammenbruch des westlichen Finanz- und Wirtschaftssystems soll so möglicherweise verdeckt werden durch das Herbeiführen eines Kriegsausbruches.
Hier muß nochmal ganz klar gesagt werden, daß die Ausdehnung der Nato in den Osten keine friedliche Politik der EU sondern eine absichtliche Provokation und Bedrängung Russlands darstellte. Genauso wenig friedvoll war die Einmischung der USA und der EU
in die Wirtschaftsangelegenheiten der Ukraine mit Sturz der regulären russlandfreundlichen dortigen Regierung.

Die Wahrheit wird auf den Kopf gestellt, wenn Merkel-Regierung, EU und Nato das Märchen von der russischen Gefahr auftischen.
Die Aggression ging eindeutig vom Westen aus. Der Deutsche Bundestag sollte jetzt endlich aufhören ,sich den westlichen Lügen anzuschließen und die Beteiligung der Bundeswehr an provozierenden NATO-Manövern vor den Toren Russlands absagen.
Die Bürger in Deutschland wollen keine militärischen Provokationen Russlands weder
durch die NATO noch durch die EU.
Die Bundestagsabgeordneten machen sich hier durch ihr Wegschauen genauso der Kriegstreiberei schuldig wie der Außenminister, die Verteidigungs-Ministerin oder die Bundeskanzlerin. Sie spielen an diesem Punkt auf dem Niveau Hitlers und der übrigen Kriegstreiber vor dem zweiten Weltkrieg!
Hier gibt es für Demokraten nur ein klares Nein zur Kriegspolitik der Merkel-Regierung, der EU und der NATO!
Bei unseren Bundestagsparteien sind politische Feigheit mit Arschkriecherei vor einer
menschenverachtenden und gefährlichen Kriegspolitik der Amerikaner Standard geworden.
Grüne, Sozialdemokraten, Gewerkschaften und Linke fahren auf Merkels Kriegsmaschine
mit, gerade so als hätte es den ersten und zweiten Weltkrieg nie gegeben.
Ein Pfui an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages, die Merkels Kriegspolitik unterstützen! Ihre Kinder werden sie später zurecht wegen ihrer Feigheit anklagen!

– Deutschland braucht einen Friedensvertrag und gute Wirtschaftsbeziehungen mit Russland!

– Deutschland braucht wieder ehrliche Politiker, die unser Volk beschützen vor Ausplünderung, Überfremdung und Krieg!

– Nein zum Staatsverrat von Merkel-Regierung und EU!

verfasst von H. Mögel -16.06.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.