Diebstahlverharmlosung!

Elke Fuchs – eingestellt am 16.02.2016

In Schleswig-Holstein wurden „Flüchtlinge“ nach einem Diebstahl
nicht erkennungsdienstlich behandelt.
Jetzt ist es herausgekommen, was viele Bürger schon längst erfahren hatten, was immer vollmundig bestritten wurde!
Am 29.01.2016 nun berichtete die Dithmarscher Landeszeitung (DLZ): „Wirbel um Kieler Polizei-Erlass – Kleinkriminelle Flüchtlinge monatelang nicht erkennungsdienstlich behandelt“.
Nun geht das Tauziehen um die Verantwortlichkeit los. Zu Beginn des Berichtes heißt es: „Die Kieler Polizei hat monatelang kleinstkriminelle Flüchtlinge nicht erkennungsdienstlich behandelt, obwohl die Staatsanwaltschaft dieses Vorgehen gar nicht zulassen wollte. Der Vorgang sorgte gestern für erhebliche Aufregung.“

Weiterlesen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.