Eingelullt?

Dorflinginformativ – objektiv – unterhaltsam

Er will Deutschland sicherer machen, der Herr Innenminister de M. Dafür hat er ein ungeheuer wichtiges Gesetzespaket geschnürt, das er mit ebenso ungeheuer wichtiger Stimme in den Nachrichten vorträgt. Ganz so, als ob ihm ein schnorriger Tonfall zu der Kompetenz verhelfen könnte, von der er weiß, dass sie ihm fehlt. Sein bemühtes Selbstverständnis ist aber leider nur eine weitere Rolle in einem schlechten Spiel, dem Spiel vom Untergang Deutschlands.

Der Islam hat nach seinen schwerwiegenden Erkenntnissen nichts mit dem Dschihad zu tun und die Flüchtlinge nichts mit den Gotteskriegern. Dennoch sieht er sich genötigt, die Terrorbekämpfung zu forcieren, ganz so, als handele es sich dabei um ein Naturereignis, das uns bedroht. Dass er dabei ganz nebenbei noch die letzten Reste überkommener bürgerlicher Freiheiten zu liquidieren versucht, ist ein willkommenes Randprodukt der vereinten Bemühungen, in die der Genosse Maas mit seinen Internetschnüfflern genauso einbezogen ist wie die Heuschrecke Schäuble, welche die Abschaffung des Bargelds vorbereitet.

Die nunmehr im Dunkel der Nacht per Touristenflug fortgesetzte Überschwemmung Deutschlands mit Migranten kommt beim ambitionierten Vorgehen unseres ehrenwerten Innenministers nicht auf den Prüfstand, auch nicht das fortgesetzte „Retten“ der aufs Mittelmeer gelockten Schiffsflüchtlinge. Der Eindruck täuscht sicher nicht, dass die bezahlten Schlepper ihre Aktivitäten recht gut an die Präsenz unserer tapferen Marine vor den Küsten Nordafrikas anzupassen wissen. So gelingt ihr ein menschenfreundliches Werk nach dem anderen, was dazu beiträgt, dass sich weitere hunderttausende Nordafrikaner auf den Weg machen, um über Libyen an die Fleischtöpfe Deutschlands zu gelangen, natürlich Halal, versteht sich.

Es ist sicher richtig davon auszugehen, dass in dieser Merkel-Regierung keine dummen Leute sitzen, die nicht wissen, was sie tun. Sie wissen es recht genau und das macht die Sache ja so hoffnungslos. Die Sicherheitsinitiative unseres cleveren Innenministers ist aus dieser Sicht betrachtet nur ein weiteres großes Verarschen. Heinrich Heine sagte es etwas vornehmer so: „…das Eiapopeia vom Himmel, womit man einlullt, wenn es greint, das Volk, den großen Lümmel.“

Die Feuerlegerin hat das Haus in Brand gesteckt und das war ihre Absicht. Jetzt schickt sie ihren Kumpan zu den Hausbewohnern und lässt denen ein paar alte Handfeuerlöscher vorführen mit dem Hinweis, damit für „mehr Sicherheit“ zu sorgen. Eine feine Geste. Keine Frage, ob sie das schaffen wird?

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .