Herrn Dr. Felix Christian Matthes, Öko-Institut, Bereich Energie & Klimaschutz

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 10.08.2017

Sehr geehrter Herr Dr. Matthes,

nach dem 1. Hauptsatz der Thermodynamik kann man Energie nicht erneuern. Klima ist der statistische Mittelwert des Wetters, statistische Mittelwerte kann man nicht schützen.
In Ihrem Artikel „Erfolgsmodell Energiewende“ (FAZ Standpunkte 10.08.2017) fehlen wichtige Fakten:

1. Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluss auf das Klima.
2. Bei Dunkelflaute wird kein Strom erzeugt.
3. Bei Wind wird zu viel Strom erzeugt.
4. Seit 2000 hat sich der Strompreis mehr als verdoppelt.
5. 600.000 Haushalte können ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen.
6. Der Strompreis steigt weiter.
7. Mit lebensgefährlichen Stromausfällen muss gerechnet werden.
8. Stromleitungen von der Nordsee nach Bayern sind zu teuer.

Glaubwürdig sind Sie nicht.
(Kopien an Fachleute und Multiplikatoren)

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.