Herrn Dr.-Ing. Urban Cleve

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 30.07.2017

 Sehr geehrter Herr Dr. Cleve,

da Sie ein exquisiter Fachmann sind, ist Ihre ebenso kurze wie richtige Feststellung von besonderer Bedeutung. Niemand weiß, wo künftig nachts bei Flaute der Strom herkommen soll. Sowohl Thüringen als auch Hessen weigern sich, neue Starkstromleitungen nach Bayern zu bauen.

Kernenergie ist die sicherste, preisgünstigste und umweltschonendste Energiequelle für die Stromgewinnung. Voriges Jahr wurden so viele Kernkraftwerke in Betrieb genommen wie noch nie in einem Jahr.

Der Tschernobyl-Reaktor explodierte nicht wegen eines unerkannten „Restrisikos“, sondern wegen des kriminellen Verhaltens der Sowjet-Armee, was sogar Gorbatschow feststellte. Sogar Frau Merkel hatte unmittelbar nach dem Fukushimaereignis richtig festgestellt, dass diese Explosion überhaupt nicht zu tun hat mit der Sicherheit unserer Kernkraftwerke. Erst einen Tag später kam sie auf die Idee, die Neomarxisten für sich zu gewinnen.

Die Neomarxisten wollen Deutschland des-industrialisieren und abschaffen. Sie sind zwar lautstark, aber wahrscheinlich in der Minderheit.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .