Herrn Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 03.06.2015

Sehr geehrter Herr Dr. Bedford-Strohm,„Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, spricht sich für eine Gleichstellung von homosexuellen Lebenspartnerschaften mit der Ehe aus“ (Nordbayerischer Kurier 30.05.2015).

Mit dieser grundgesetzwidrigen Stellungnahme bekämpfen Sie als Inhaber des höchsten Amtes der Evangelischen Kirche die christliche Werteordnung in Deutschland.Bekanntermaßen hatte der Brief des Apostels Paulus an die Christen zu Rom einen entscheidenden Einfluss sowohl auf die Reformation als auch auf die Bekennende Kirche im NS-Staat. Im Römerbrief werden homosexuelle Handlungen unabhängig vom gesellschaftlichen Kontext unmissverständlich verworfen, was für  praktizierende Christen verbindlich ist.     

Weiterlesen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.