Herrn Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 02.03.2016

Sehr geehrter Herr Professor Bedford-Strohm,
die „Würdenträger“ der Evangelischen Kirche befinden sich in einer desolaten geistigen Verfassung und sind den Herausforderungen der Gegenwart in keiner Weise gewachsen. Die Evangelische Kirche hat keine Botschaft. Sie hat vor dem Islam kapituliert und wagt einen Dialog weder mit Mohammedanern noch mit Christen. Diese Situation dürfte darauf beruhen, dass die evangelischen Pfarrer an den theologischen Fakultäten der Universitäten ausgebildet werden. Es ist aus folgenden Gründen zu bezweifeln, dass die Universitätstheologie (UT) eine seriöse Wissenschaft ist:

1. Die UT ist ideologisch festgelegt auf die „Historisch-Kritische Hypothese“ (HKH). Die HKH beruht auf dem Dogma, dass die Bibel eine Sammlung zeitgenössischer Legenden sei, deren theologischer Inhalt ständig fortgeschrieben werden müsse.

2. Die HKH fußt auf dem kausal-mechanistischen Weltbild des vorletzten Jahrhunderts. Dieses Weltbild verabsolutierte Raum, Zeit und Determination und musste deshalb übernatürliche Berichte der Bibel ins Reich der Legende verweisen.

3. Die Grundlagenkrise der Physik der 1920er Jahre zwang dazu, das kausal-mechanistische Weltbild als obsolet zu erklären. Diese Grundlagenkrise der Physik ist von der UT nie verstanden worden, von Ausnahmen wie dem Tübinger Theologen Karl Heim abgesehen.

4. Weil wissenschaftliche Hypothesen nie verifiziert werden können, muss sich echte Wissenschaft auf Versuche konzentrieren, ihre Hypothese zu falsifizieren. Erst misslungene Falsifizierungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Hypothese. Darauf verzichtet die UT.

Weil die Evangelische Kirche auf die HKH festgelegt ist (siehe das Buch „Die Bibelfälscher“ des Heidelberger Theologen Klaus Berger), bestreitet das Leitungsgremium der Evangelischen Kirche die Messianität von Jesus ebenso wie Talmud und Koran (siehe SPIEGEL-Interview 30/13). Die Evangelische Kirche kann deshalb nicht als christliche Kirche bezeichnet werden.

Besonders gefährlich ist, dass die Evangelische Kirche falsch über den Islam informiert und der Islamisierung Deutschlands kräftig Vorschub leistet. Dieses Schreiben kann verbreitet werden.

In Sorge um unsere Zukunft

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

QI-FDP-Tacheles-Reden