Julia Klöckner (MdL), stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner – 20.04.2016

Sehr geehrte Frau Klöckner,

den Politikern fehlen Sachkenntnisse, dadurch entsteht unserem Volk großer Schaden. Sie kritisierten Äußerungen von AfD-Politikern, wonach der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist (www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-kritik-an-kurs-der-partei-spitze-setzt-auf-traditions-themen-a-1087741.html). Offensichtlich wissen Sie nicht, was Islam ist.

Ich bitte Sie dringend, zumindest den Wikipedia-Artikel über die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam zu lesen. Daraus können Sie lernen, dass der Islam die westlichen Menschenrechte ablehnt und deshalb mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist. Der Islam darf deshalb an öffentlichen Schulen nicht unterrichtet werden!

Wer an der Erhaltung unserer Demokratie interessiert ist, wird weder CDU noch die Grüne Partei wählen. Hoffentlich wird dieses Schreiben verbreitet.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.