Kein Ende der Eroberung

Elke Fuchs – 07.08.15

Die über Europa, insbesondere über Deutschland hereinstürzenden Asylanten- und Flüchtlingsmassen überfordern zunehmend Städte und Gemeinden. Täglich kommen hunderte, wenn nicht tausende von sog. Flüchtlingen nach Deutschland.  Immer mehr Gemeinden und Städte klagen über mangelnde Unterbringungsmöglichkeiten. Turnhallen und Schulen werden belegt, wie dem Bericht „Turnhalle wird Not-quartier – 200 Flüchtlinge ziehen in Gemeinschaftsschule ein“, DLZ, 13.07.15, S. 4 zu entnehmen ist. Es wird nicht verraten wo man die Leute unterbringen will, wenn die Ferien zu Ende sind. „Im Landesamt wurden in der vergangenen Woche insgesamt 1250 Flüchtlinge neu aufgenommen. ‚Sonst haben wir 80 am Tag‘, beschrieb Ulf Döhring den derzeit außergewöhnlich starken Andrang“.      

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .