Merkel muss weg! Forderung nach Rücktritt der Frau Dr. A. Merkel . . .

Gerd Medger – 07.09.2016

Merkel muss weg!

Forderung nach Rücktritt der Frau Dr. A. Merkel

Bei den PEGIDA–Veranstaltungen rufen jeden Montag tausende Dresdner in Sprechchören und das mehrmals am Abend:

„Merkel muss weg!“

Auch bei anderen Veranstaltungen, wie zum Beispiel solche der AfD und anderer Parteien erschallt diese Forderung lautstark.

Gemeint ist, dass Frau Dr. Merkel von allen ihren Ämtern in der Politik sofort zurücktritt.

Es ist wohl einmalig in der Geschichte, dass ein Regierungschef derart von dem Volk gehasst und abgelehnt wird.

Besonders schlaue Mitmenschen meinen aber, dass es nichts nützt, wenn Frau Dr. Merkel zurücktritt, es würde ja dann der nächste nachrücken. Sicherlich ist das nicht falsch. Diese Mitmenschen sind aber nicht in der Lage nach Hegel das Wesentliche vom Allgemeinen zu unterscheiden.

Was meint das Volk mit Frau Merkel?

Es ist das System gemeint, welches zurücktreten soll. Das System als Verbund von

  • Staat
  • Parteien
  • Justiz
  • Politik
  • Medien

welcher zur Knebelung, Unterdrückung und Beeinflussungen des Volkes genutzt wird.

Darin sind auch all denjenigen eingeschlossen, welche bisher deren verantwortungsloses, zerstörerisches und starrsinniges Handeln billigten, duldeten oder gar mit Beifall von 10 Minuten (siehe Stuttgarter CDU Parteitag Dezember 2016) „belohnten“.

Also sind im weiteren Sinn auch die Bundestagsabgeordneten, die Landesregierungen und die Landesparlamente darin eingeschlossen.

Diese in die Neuordnung einzubeziehen wäre etwa so, als wenn man die Frösche zum Trockenlegen des Teiches einbezieht.

Auch die, welche an der Basis der Partei, in den Orts- und Kreisverbänden die Diskussionen zu den brennenden Themen niederhielten, die solche gar nicht erst aufkommen ließen oder alles schön redeten, sind natürlich auch gemeint.

Was bleibt dann noch von der Christlich-Demokratischen CDU übrig? Es sind die Mitglieder die sich ehrlich an der Basis bemühen.

Nach dem Rücktritt muss eine demokratische Partei, die sich christlichen und abendländischen Werten verpflichte fühlt wie ein Phönix aus der Asche aufsteigen.

Anders kann das Vaterland nicht gerettet werde.

Dieser Grundsatz und Forderung gilt natürlich für alle etablierten Parteien. Auch dort ist ein Reinigungsprozess durchzuführen. Die CDU wird nur hervorgehoben, weil sie gegenwärtig die Bundeskanzlerin stellt.

Gerd Medger, Dresden am 7.9.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.