Die Nachfolgenazis der “BRD”

Mit freundlicher Empfehlung – Johannes Thiesbrummel – 03.04.2016

 

Hitler und seine Schergen waren menschenverachtende Nazis, die sehr viel Leid verursachten.

01

Als das hiesige Land schließlich von den Alliierten besetzt, bzw. kassiert wurde, schaffte Dwight D. Eisenhower nicht nur die Nazigesetze ab, sondern er verbot sie sogar.

Damit war die Bevölkerung die Naziseuche los. So könnte man zumindest schlussfolgern, doch leider ist die Bevölkerung des hiesigen Landes die Naziseuche nie losgeworden.

Selbstverständlich sind es nicht mehr die Nazis von damals. Heute hat man es mit deren Nachfolgern zu tun, weswegen der Begriff Nachfolgenazis wie die Faust auf ´s Auge passt.

Der Bevölkerung wird vorgegaukelt, dass es sich bei der NPD um eine Nazipartei handeln würde, deren Abschaffung per Verbot schon des Öfteren durch die Lügenpresse getrieben wurde.

Es ist wohl so, dass die NPD eine Nazipartei ist, doch die NPD ist nicht die einzige Nazipartei.

Auf die NPD wird nur darum immer gern mit dem Finger gezeigt, um von den schlimmsten Nazis abzulenken.

Die schlimmsten Nazis finden sich in allen Parteien, die im sogenannten Deutschen Bundestag “Regierung” und “Opposition” spielen.

Da werden Streitigkeiten vorgegaukelt, obwohl die sich alle einig sind. Dem Nazigeseuche im Schauspielhaus Reichstag bleibt außer Einigkeit auch gar nichts anderes übrig, denn etwas zu bestimmen haben die sowieso nicht.

Das liegt darin begründet, dass das hiesige Land bis zur Stunde bekanntlich noch immer von den Alliierten besetztes Gebiet ist.

Die Sklaven der Alliierten und der Nachfolgenazis

02Noch immer hat das Kriegsgebiet Deutschland (Deutsches Reich) keinen Friedensvertrag. Damit herrscht bis zur Sekunde Kriegszustand, wenn auch bei schweigenden Waffen.

Die Bevölkerung des hiesigen Landes wird von den Alliierten missbraucht und ausgeplündert, doch leider nicht nur von denen, sondern zusätzlich auch von eigenen Landsleuten, nämlich den Nachfolgenazis, welche im Schauspielhaus Reichstag zur Täuschung der Bevölkerung Theater spielen.

Wie bereits erwähnt: Zu bestimmen hat die Schauspieltruppe der BRD-Verwaltung nichts. Es sind die Militärregierungen der Besatzer, die das Zepter schwingen und bestimmen, wie es hierzulande zu laufen hat, und nicht etwa eine Frau Merkel und ihre Schauspielertruppe.

Die Nachfolgenazis, die auf Kosten und zum Schaden der Menschen des hiesigen Landes im Reichstag hocken, hintergehen, belügen und betrügen die Bevölkerung nach Strich und Faden.

Wie geht das?

Das geht gut, denn es geht ganz einfach, weil die breite Masse gar nichts davon mitkriegt, wie sie von den Nachfolgenazis und deren willfährigen Nachfolgenazigehilfen durch den Fleischwolf gedreht wird.

Die Menschen sind schließlich den ganzen Tag durch Ausbeutung und Versklavung (“Berufstätigkeit”) abgelenkt.

Den Rest der Ablenkung besorgen die Lügenmedien, zum Beispiel mit unwichtigen Nichtigkeiten wie “Fußball”, oder auch mit Abartigkeiten wie “Dschungel Camp”.

Dann singen Helene Fischer oder Florian Silbereisen noch schöne Liederchen, und schon ist die Ablenkung in trockenen Tüchern.

Nun ist sie gekommen,… die Stunde der Nachfolgenazis und Nachfolgenazigehilfen, denn die wissen ja, wie das gemästete Kalb geschlachtet und verspeist werden kann.

Dazu werden unter anderem uralte Nazigesetze angewendet, die (wir erinnern uns) von Dwight D. Eisenhower schon vor rund 70 Jahren verboten worden sind.

Das Einkommensteuergesetz ist so ein verbotenes Nazigesetz, denn das stammt aus den 1930er Jahren.

Auch das Gewerbesteuergesetz ist so ein Gesetz, wie auch die Justizbeitreibungsordnung so ein Gesetz ist.

All diese längst verbotenen Gesetze werden bis zur Stunde von Nachfolgenazis und deren kriminellen Gehilfen (sogenannte Polizisten, angebliche Gerichtsvollzieher und sonstigen Scheinbeamten) angewendet.

Mehr Beweise braucht es nicht, um nachzuweisen, dass das hiesige Land die Naziseuche nie losgeworden ist, denn anständige Menschen würden längst verbotene Nazigesetze nicht anwenden.

Allein die Anwendung dieser verbotenen Gesetze brachte und bringt den Nachfolgenazis ungezählte Milliardengelder ein, doch das ist ja noch längst nicht alles.

Die Nachfolgenazis wenden auch überaus gern ungültige Gesetze an. Das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWIG) ist zum Beispiel so ein Gesetz.

Das OWIG stammt aus dem Jahre 1968 und war in der Tat noch nie gültig, da es von Angestellten einer eingetragenen Firma (sogenanntes “Bundesministerium der Justiz”) scheinerlassen wurde, welche keinerlei hoheitsrechtliche Befugnisse besaßen und auch heute nicht besitzen, da die Alliierten am achten Mai des Jahres 1945 den Beamtenstatus nämlich ersatzlos aufgehoben haben.

Die Nachfolgenazis und Nachfolgenazigehilfen interessiert das aber alles nicht. Die wenden fröhlich weiter längst verbotene und ungültige Gesetze an, um die Bevölkerung auszuplündern und auszurauben.

Eigentlich sollten die Militärregierungen diesbezüglich tätig werden, doch die scheint das nicht zu interessieren, dass die hiesige Bevölkerung von eigenen Landsleuten auf hochkriminelle Art und Weise ausgenommen und ausgeplündert wird.

Nun wollen wir mal jemand anderen zu Wort kommen lassen. Einen Schweizer nämlich: 

Der Mann hat Recht. Wenn die deutsche Bevölkerung sich nicht erhebt, wird alles noch viel schlimmer werden, als es sowieso schon ist.

 

Es ist schon lange an der Zeit, sich zu erheben, und das Nachfolgenazigesindel, sowie deren Gehilfen, endgültig und für alle Zeiten aus dem Verkehr zu ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.