Notwendigkeit eines Rückführungs-Ministeriums und Notwendigkeit zur Auflösung der EU!

H. Mögel-08.01.2018

Notwendigkeit eines Rückführungs-Ministeriums:

Wir haben in Deutschland hunderttausende illegale Flüchtlinge, die gesetzlich gar nicht hier sein dürften.
Russland und auch die Regierung Assad haben eine Rückkehr der syrischen Flüchtlinge angeboten.
Die Kosten für die Versorgung der Flüchtlinge, für den Wiederaufbau syrischer Städte und Dörfer samt Infrastruktur können durch den Reichtum an Öl- und Gasvorkommen gedeckt werden.

Es liegt jetzt allein an den USA und ihren Verbündeten, die Entwaffnung der Rebellen in den von der West-Allianz kontrollierten Gebieten anzuordnen und so eine Rückführung syrischer Flüchtlinge auch in diese Gebiete zu ermöglichen für den Wiederaufbau.

Die Rückführung der Syrer in ihre Heimat muß ordentlich vorbereitet und organisiert
werden. Da sich Hunderttausende von syrischen Flüchtlingen in Deutschland aufhalten,
ist es für die deutsche Regierung eine Mammutaufgabe, die nur durch Bearbeitung in der Hand eines Ministeriums oder einer Behörde effizient organisiert werden kann.
Was liegt jetzt näher, als zunächst die Bündelung der syrischen Flüchtlinge je nach Region
ihres Heimatlandes zu veranlassen. Danach könnten die syrischen Flüchtlinge geordnet in
größere Gruppen an die Vereinten Nationen übergeben werden zur Rückführung und zum
Wiederaufbau in ihrer Heimat.

Für Tausende junger syrischer Männer und Frauen könnte so schnell eine sinnvolle
Zukunftsperspektive mit neuen Jobs geschaffen werden.
Warum sich die Merkel-Regierung und die EU einer solchen sinnvollen und für die
Flüchtlinge auch noch humanen Lösung widersetzen, liegt am böswilligen Plan der EU.

EU und Merkel-Regierung wollen in Europa eine Zwangs-Islamisierung und
Zwangsvermischung der Völker durchzusetzen!

Hierzu die bösartigen Ankündigungen des ersten Vorsitzenden der EU-Kommission
Frans Timmermans im Jahr 2016 bei einer Rede während des Grundrechts-Kolloquiums
der EU:

„Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Kultur.“
„Die Massen-Einwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zum
Zweck. Kein Land solle der vermeintlichen Vermischung entgehen.“
Die bessere Alternative für die Flüchtlinge und auch für Deutschland ist nicht der
Verbleib der Flüchtlinge in Deutschland als Hartz 4-Empfänger, sondern die Rückkehr
der Flüchtlinge in Jobs in ihrem Heimatland durch Wiederaufbau.
Die zahlreichen Proteste und Konflikte in den Flüchtlingsunterkünften zeigen deutlich, daß die Aussichtslosigkeit auf Arbeitsplätze in Deutschland und das lange Herumlungern der
jungen Flüchtlinge zu nicht handhabbaren sozialen und psychischen Konflikten bei den
Flüchtlingen führt.

Die Merkel-Regierung hat durch ihre Gesetzesbrüche und unbedachte Einschleuserpolitik
für jahrelange Konfliktherde in Deutschland gesorgt.
Es ist heute ganz offensichtlich, daß Deutschland dieser finanziellen und auch integrativen
Aufgabe nicht gewachsen ist.
Angela Merkel hat mit ihren Rechtsbrüchen zu große politische Fehler begangen.
Sie muß deshalb zurücktreten und den Weg frei machen für Neuwahlen und die baldige Rückführung der Flüchtlinge!
Notwendigkeit zur Auflösung der EU:

Die fehlende demokratische Legitimation der EU und der EU-Kommission, die elf Jahre
nach der ersten roten Karte durch die Niederländer im Jahr 2005 immer noch unverändert
weiter besteht, zeigt, daß im „Brüsseler Führungs-Hauptquartier“ jetzt gewaltig ausgemistet werden muß.
Die Niederländer haben 2005 in einer Volksabstimmung die EU-Verfassung abgelehnt.
Die EU hat später noch eine zweite rote Karte der Niederlande bekommen, das Nein der
Niederländer zur Ratifizierung des Assoziierungsabkommens der EU mit der Ukraine.
Die Deutschen durften erst gar nicht abstimmen, da auch hier eine Ablehnung erwartet wurde.

Nehmen wir jetzt noch die schändlichen Pläne der EU zur Auflösung aller Nationalstaaten
hinzu, die durch Frans Timmermans, den ersten Vorsitzenden der EU-Kommission, 2016 unmißverständlich angesagt wurden:

Er forderte 2016 bei einer Rede während des Grundrechts-Kolloquiums der EU die
Mitglieder des EU-Parlaments dazu auf, „die Anstrengungen zu verstärken monokulturelle Staaten auszuradieren und den Prozeß der Umsetzung der multi-kulturellen Diversität zu beschleunigen“.
„Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Kultur.“

„Die Massen-Einwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zum
Zweck. Kein Land solle der vermeintlichen Vermischung entgehen.“
Hier noch Worte des Wolfgang Schäuble 2011:

„Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen.“
„Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“
Und noch Martin Schulz am 26.11.2011, ehemaliger EU-Parlaments-Präsident, der die Zeit
der Nationalstaaten für „unwiderruflich abgelaufen“ hält.
Die Drohungen des Frans Timmermans, daß kein EU- Land von der Zwangs-Vermischung
mit Muslimen verschont werden soll, zeigt die kriminelle Energie in der EU-Kommission.
W. Schäuble ist mit im kriminellen Boot mit seiner Empfehlung, die Auflösung der Nationalstaaten
durch die Auslösung einer „Krise“ durchzusetzen. Hat Schäuble hier an die mutwillig Verursachung einer Finanzkrise, einer militärischen Krise oder an die Flüchtlingskrise gedacht?

Die unverschämten Drohungen der EU gegenüber Polen und auch der Druck auf die
anderen Widerständler, die sich einer Zwang-Islamisierung durch EU-Zuweisung von muslimische Flüchtlingen widersetzen, zeigt das große Dilemma der EU.
Brüssel will die totale Herrschaft über alle EU-Mitgliedsstaaten!
Die von der EU betriebene Massen-Einschleusung von illegalen Flüchtlingen war zusammen mit dem Plan einer Zwangsverteilung auf alle EU-Mitgliedsländer der entscheidende Faktor, der den neuen Charakter der EU als europäische Zwangs-Diktatur an’s Tageslicht gebracht
hat.

Hier kann jetzt nur eine harsche Korrektur erfolgen mit Absetzung der kompletten EU-Kommission!
Kriegsgefahr durch EU und Merkel-Regierung:

EU und Merkel-Regierung wollen die Fortführung einer gegen Russland gerichteten Politik.
Sie haben aus dem zweiten Weltkrieg Nichts gelernt.
Sie betreiben zusammen mit den USA und mit der NATO einen neuen Kalten Krieg gegen
Russland und rüsten auf.

Gerade für Deutschland bringt das eine neue Bedrohung durch Atomwaffen im Falle eines
militärischen Konfliktes zwischen dem Westen und Russland. Die Deutschen sind in
amerikanischer Geiselhaft als Opfer für einen kleineren Atomschlag, da die USA genau
dafür Atomwaffen in Deutschland einsatzbereit halten.
Deutschland würde zuerst geopfert, sollte es zu einem atomaren Konflikt zwischen den
USA und NATO mit Russland kommen.
Deutschland trägt überdies den größten wirtschaftlichen Schaden aus den Wirtschaftssanktionen der EU gegen Russland; dies ist statistisch belegt.

Deshalb die Forderung:

Sofortiger Rücktritt der Kanzlerin Angela Merkel!

Sofortiger Rücktritt der EU-Kommission!

Atomwaffen raus aus Deutschland!

verfasst v. H. Mögel – 08.01.2018

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .