Offener Brief an den Vorsitzenden der Polizeigewerkschaft

Elke Fuchs – 10.10.2015

Sehr geehrter Herr Wendt!

Sie gaben den Deutschen Wirtschafts-Nachrichten (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/01/polizeigewerkschaft-zur-asyl-gewalt-die-oeffentlichkeit-erfaehrt-nur-einen-bruchteil/ ein Interview zur Asyl-Gewalt. Nach Ihren Worten gibt es in den Unterkünften für die nach Deutschland einströmenden Ausländer „flächendeckende vorbereitete und organisierte Massenschlägereien und Kämpfe. Wir reden hier nicht nur von Rangeleien, sondern von richtigen Machtkämpfen zwischen verschiedenen Gruppen, die verschiedene ethnische und religiöse Hintergründe haben oder/und Clan-Mitglieder sind. Dabei kommen Waffen zum Einsatz“.Meine Frage: Um welche Waffen handelt es sich? Sie sagen einige Waffen werden selbst gebastelt und andere werden „gekauft“. Bei wem haben die Leute die Waffen gekauft und woher haben sie das Geld dafür?Es heißt doch immer, dass sie durchsucht werden und arm sind, aber das scheint nicht der Wahrheit zu entsprechen! 

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .