PEGIDA am 4. Januar 2016

Gerd Medger – 07.01.2016

 

  • Die Gewaltexzesse zu Silvester in Köln und anderen deutschen Städten wurden
    hervorgehoben und damit auch die verfehlte Merkel-Politik.
  • Die noch nie da gewesenen Gewaltexzesse und eine absolute Verrohung der
    „neuen deutschen Gesellschaft“ (nach Merkel) in Köln und anderen Städten riefen
    bei den Teilnehmern starke Empörungen hervor.
  • Peter O´Loughlin von der Partei Identity Irland rief die europäischen Völker zum
    gemeinsamen Widerstand gegen politisch geförderte Massenmigration auf.
  • Tatjana Festerling, schwor die Demonstranten auf, ein weiteres Jahr durchzuhalten
    und nicht aufgeben. PEGIDA wird gebraucht.
  • Lutz Bachmann prognostiziert eine „Invasion“ von 3 bis 4 Millionen Menschen im
    Jahr 2016. „Pegida ist das lebendige Mahnmal Deutschlands“.
  • PEGIDA ist der Stachel im Fleisch der Merkel-Diktatur.
  • Pegida ist die Speerspitze in Deutschland, die für die längst überfällige Veränderung
    des Meinungsklimas sorgt.
  • -5° C, Schneefall, glatte Straßen und gute Stimmung bei den Teilnehmern. Der
    Theaterplatz war, wie in den vergangenen Wochen, wieder voller Menschen.

Weiterlesen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.