Was steckt hinter der „Willkommenskultur“ der Merkel-Regierung?

H. Mögel – 06.08.2015

Die Zuwanderer aus Afrika werden mit Sicherheit von Bundestagsparteien als ihr späteres Wählerpotential eingestuft und dienen daher der Vermehrung ihrer Wählerstimmen. Dieser Zuwachs kann aber auch als gezielte politische Maßnahme eingestuft werden, die das deutsche Volk ethnisch verändern oder das Zahlenverhältnis zwischen Deutschen und Migranten zu Ungunsten des deutschen Bevölkerungsanteils verschieben soll.Da werden leider auch wieder Erinnerungen wach an die verbrecherischen Pläne der Alliierten nach dem zweiten Weltkrieg, die eine Zerstörung des Deutschen Volkes vorgesehen hatten.       

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .