Wurzeln für die Besorgnis der Bürger

Gerd Medger – 27.02.2015

Im Zusammenhang mit der Pegida-Bewegung in Dresden und auch in anderen deutschen Städten, tun sich die etablierten Politiker plötzlich sehr schwer. Diese Bewegung ist ihnen aus den Händen geglitten bzw. sie ist an ihnen vorbeigegangen.

Wo mag denn des Volkes Unwille so plötzlich herkommen?Frau Merkel betont doch immer, daß es uns gut gehe. Aber das undankbare Volk „weigert“ sich, das zu erkennen.Liegt es möglicherweise daran, dass bei den Pegida-Bewegungen das Bildungsbürgertum·welches auch alternative (also systemunabhängige) Medien nutzt,

  • welches gute und eigenständige Geschichtskenntnisse besitzt und anwenden kann – also unabhängig von Guido Knopp und Konsorten,
  • welches sich von dem System nicht mehr belügen läßt und·welches ein gutes Gedächtnis hinsichtlich von Aussagen und Zitaten ausgewählter Politiker  besitzt.Es folgen Programme und Zitate, die gegen unser Vaterland gerichtet sind. 

Weitlerlesen . . .

Lesen Sie von diesem Autor außerdem:“Das Tal der Tränen ist für die Menschen in Deutschland und der EU noch lange nicht erreicht”.    

Hier . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .