Zeitgeist im Wandel

Dr. Johannes Hertrampf – 31.08.2015

Es liegt in der Luft: Der Umbruch Europas, eine neue Entscheidung.Die Situation ist kritisch. Manche wollen mehr EU, mehr zentrale Steuerung: bei den Finanzen, in der Wirtschaft, bei der Bewältigung des Flüchtlingsstromes.

Umgekehrt muss es sein: Jedes Land entscheidet selbst, wie es mit den Finanzen umgeht, ob es den Euro beibehält oder eine eigene Landeswährung einführt bzw. an dieser festhält.Jedes Land entscheidet selbst, wo die Schwerpunkte seiner wirtschaftlichen Entwicklung liegen und wie es seine Wirtschaft in Schwung bringt.

S. Gabriel fordert mehr EU-Dirigismus bei der Bewältigung des Flüchtlingsstromes. Andersherum: Jedes Land entscheidet selbst, wie viele Flüchtlinge es aufnimmt.   

Weiterlesen . . .

Möchten Sie, möchtest Du dies kommentieren - wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch . . .