Hermann Mögel  –  Den alten Bundestagsparteien laufen die Wähler davon und sie verlieren dadurch ihre Fähigkeit zur Regierungsbildung. Es droht Unregierbarkeit wie in England. Schon zu lange ignorieren die Altparteien die Wünsche und Interessen der Wähler. Die Altparteien machen Staatsauflösungspolitik gegen den Willen der Bürger und nach dem Geschmack der EU- Kommission in Brüssel. Leider sehen Sie das Ende nicht kommen, das sie durch ihre niederträchtige und bürgerfeindliche Politik auslösen. Es entstehen immer mehr neue Parteien, weil sich die Bürger nicht mehr vertreten fühlen durch die Altparteien im Bundestag.

Die Unionsparteien werden bei der kommenden Europa-Wahl nicht von einem weiteren Wählerverlust verschont bleiben. Ihr Status als Volkspartei könnte sich auflösen. Eine Regierungsmehrheit wie bisher in Deutschland – gestützt auf nur zwei oder drei Parteien- dürfte dann durch die Wählerverschiebung nicht mehr möglich sein. Für eine Regierungsbildung müssen dann die Altparteien ihren bisherigen Umgang mit den politischen Konkurrenten gewaltig verändern und wieder die Interessen und Wünsche der Bürger in den Mittelpunkt stellen.

Die durch Grün-Rot-Schwarz betriebene Befürwortung von Auflösung der Nationalstaaten erzwingt jetzt geradezu die Gründung einer neuen nationalen Bewegung und Partei, die dem staatsverräterischen Treiben der Merkel-Regierung ein Ende setzt. Die Nationalstaats-Rettung wäre jetzt sogar die alleinige „ Herkulesaufgabe“ der AfD, da die Altparteien sich geschlossen hinter die Auflösung der  Nationalstaaten in der EU stellen.Wir haben es hier mit einem Putsch von oben gegen die Interessen der Bürger zu tun.  Die AfD leidet aber immer noch an ihrer politischen Schwäche aus Zeiten als „Lucke-Partei“ und will die vor ihr stehende Aufgabe und Verantwortung für Deutschland nicht annehmen. Es fehlt die eindeutige Positionierung für die Erhaltung unseres Nationalstaates! Ein bißchen Herummäkeln am Euro und an der inzwischen an die Wand gefahrenen EU reicht nicht mehr aus. Die Bürger müssen durch breite Informations-Offensiven über die von den Altparteien hinter dem Rücken der Bürger betriebenen Staatsauflösungspolitik informiert und dagegen mobilisiert werden.

Neue Recherchen im Internet zur Souveränität Deutschlands weisen darauf hin, daß die Bevölkerung nicht nur von der Regierung Helmut Kohl sondern auch durch die Regierungen mit A. Merkel betrogen wurde. Das Weiterbestehen der amerikanischen Besatzungsrechte wurde demnach  geduldet, den Bürgern aber die Lüge vom vollständig souverän gewordenen Deutschland aufgetischt. Blenden wir zurück in das Jahr des 60. Geburtstags der CDU im Jahr 2005, in dem A. Merkel vor versammelter CDU den Satz losgelassen hat: „Wir haben wahrlich keinen Anspruch auf Demokratie und Soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“

Damit hat sie nicht nur die versammelte CDU vor den Kopf gestoßen, sondern allen Bürgern in Deutschland  offenbart, daß es mit ihrer politischen Zuverlässigkeit nicht weit her sein kann. Aus dieser  Ansage ist eindeutig herauslesbar, daß A. Merkel von Demokratie nichts hält und die Zukunft Deutschlands bei ihr nicht in guten Händen ist. Die zahlreichen schweren Rechtsbrüche unter A. Merkel haben diese Befürchtung leider voll bestätigt.

Die Duldung von illegaler Masseneinwanderung über Asylmißbrauch und die Verhinderung einer schnellen Rückführung in die Heimatländer dienen der Merkel-Regierung als ein Instrument der Staatszerrüttung. Beweis für die schon länger betriebene heimliche Staatsauflösungspolitik :

Worte des Wolfgang Schäuble im Jahr 2011: „Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen.“ „Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“

 Genauso sind ausreichend Beweise von Befürwortung von Staatsauflösung vorhanden, die von Politikern aus den Reihen der Grünen und Sozialdemokraten stammen. Für Ermittlungen wegen Unterstützung und Beteiligung an Staatsverrat ist genug Material für die Staatsanwaltschaften vorhanden, nur die werden daran gehindert, ihre Arbeit zu tun. Aufforderungen der Bürger an die Staatsanwaltschaften wegen Staatsverrat zu ermitteln, werden immer wieder unterdrückt. Der Rechtsstaat in Deutschland wurde durch die zahlreichen Rechtsbrüche unter A. Merkel außer Kraft gesetzt und muß dringend wieder hergestellt werden. Straffreiheit für schwere Rechtsbrüche von Regierenden darf nicht länger geduldet werden, denn dadurch schlittert unser Land immer mehr in Unfrieden und Chaos. Der Deutsche Bundestag ist seit Jahren seiner Aufsichtspflicht nicht mehr nachgekommen und hat versagt. Demokratie und Rechtsstaat sind in Deutschland unter A. Merkel in’s Absurde geführt worden. Daran tragen aber aber auch die Altparteien im Deutschen Bundestag große Schuld.

Wer auch immer die Hintergrundkräfte der Zerstörungspolitik von A. Merkel sind, das deutsche Volk darf sich die Zusammenführung der beiden deutschen Teilstaaten zu einer Nation nicht wieder wegnehmen lassen durch Merkel, Schäuble, Grüne und Sozialdemokraten und auch nicht durch das EU-Trio mit Merkel, Junckers und Tusk. Unter der Regierung von A. Merkel wurden schwere Fehlentwicklungen in Deutschland in Gang gesetzt in der Energie- und Wirtschaftspolitik sowie in der Sicherheits- und Außenpolitik .

Weder die auf der CO2-Lüge aufgebaute Energiepolitik in Deutschland und der EU noch die Kriegs-Vasallenschaft von EU und Deutschland gegen Russland sind eine sinnvolle und gute Politik für eine friedliche und gute Zukunft. Die Verleugnung einer gemeinsamen europäischen christlichen Kultur, durch die Wissenschaft, Philosophie, Religion, Kunst und auch die Entwicklung des Staatswesens bis hin zum Sozialstaat und zur Demokratie geprägt wurden, ist der Versuch von grünen, schwarzen und roten Globalisierern,  politische Verwirrung bei den Bürgern in Deutschland und Europa zu schaffen.

Die absichtliche Islamisierung Europas und Deutschlands und die erzwungene Umvolkung der Völker in Europa zeigen den Machtmißbrauch einer kleinen verbrecherischen Polit-Clique in Europa.

Als Beweis hierzu die Worte von  Frans Timmermans,Vize-Präsident der EU-Kommission: Er forderte 2016 bei einer Rede während des Grundrechts-Kolloquiums der EU die Mitglieder des EU-Parlaments dazu auf, „die Anstrengungen zu verstärken monokulturelle Staaten auszuradieren und den Prozeß der Umsetzung der multi-kulturellen Diversität zu beschleunigen“.

„Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Kultur.“

„Die Massen-Einwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zum Zweck. Kein Land solle der vermeintlichen Vermischung entgehen.“

Da kann es nur eine Konsequenz geben:

-Auflösung der gescheiterten EU!

– Keine Stimme an die Staats-Auflöser von Grün, Rot und Schwarz!

-Neuwahl in Deutschland!