Hermann Mögel – Früher war es der Vatikan in Rom, der für seinen Bau des Petersdoms die Bürger in Europa zur Geldbeschaffung mit Ablaßhandel betrogen hat. Heute haben wir EU und Merkelregierung, die durch einen Handel mit CO2-Zertifikaten das Reinwaschen von der Schuld der CO2-Erzeugung und die Rettung vom Klimawandel verkünden. Dafür wird geradezu täglich in den öffentlichen Medien auf verschiedenen Kanälen behauptet, daß der CO2-Ausstoß die Ursache für den Klimawandel sei. Der Klimawandel schafft Besorgnis und Ängste bei den Bürgern. Dies darf von unseren Politikern und den öffentlichen Medien aber nicht dazu mißbraucht werden, eine Klimawandel-Hysterie zu erzeugen. Die Greta-Bewegung „Fridays for Future“ sowie die gewaltbereiten Bewegungen „ Extinction Rebellion“ oder „Ende Gelände“ zeigen deutlich, daß hier durch Verbreitung einer wissenschaftlich nicht haltbaren CO2-Klimalüge Unruhe vor allem bei der Jugend erzeugt wird.

Merkelregierung und EU stellen sich mit ihrer CO2-Klimalüge über die naturwissenschaftlichen Gesetze, die einen Klimawandel, der durch CO2 ausgelöst wird, nicht hergeben. Zahlreiche Petitionen gegen die Klimakatastrophen-Hypothese werden ganz einfach unterschlagen; Zusammenstellung von Dipl.-Chem.Dr.rer.nat.Hans Penner:

  • Heidelberger Appell 2009, über 3000 Wissenschaftler
  • Petition Richard Lindzen 2017, über 300 Wissenschaftler
  • Oregon Petition 2018,
  • über 31000 Wissenschaftler
  • Petition italienischer Wissenschaftler 2019, 90 Wissenschaftler
  • Petition Berkhout 2019,
  • über 500 Wissenschaftler

Es kann also keine Rede davon sein, daß CO2 als entscheidender Klimafaktor durch die Wissenschaft anerkannt und belegt ist. Deshalb ist die von Merkelregierung, Grünen und EU erzeugte CO2-Hysterie mit CO2- Ablaßhandel falsch und ein Irrweg. Hier wird nur wie damals vom Papst in Rom eine neue Möglichkeit zur Ausplünderung der Bürger vor allem in Deutschland erfunden, wobei der CO2-Ausstoß in Deutschland mit nur 2% am weltweiten CO2-Aufkommen völlig unerheblich ist. Selbst ein Nullprozent-Ausstoß von CO2 in Deutschland hätte keinerlei Verhinderungskraft auf den weltweiten Klimawandel.

Versorgungssicherheit gefährdet:

Die Schwarzen, die Grünen und Roten propagieren zur Klimarettung eine drastische Verringerung der Weidetiere. Dabei sind sie aber sicher nicht bereit, selbst als unbezahlte Landschaftspflegehelfer oder als Ein-Euro-Jobber die Aufgabe von Rindern und Schafen in der Landschaftspflege zu übernehmen. Sie übersehen außerdem, daß dann ein Einsatz von Mähmaschinen erforderlich ist, der die CO2-Bilanz deutlich verschlechtert. Die Kettenreaktion ihrer Forderung mit dem Wegfall zahlreicher Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und in nachgeordneten Gewerben ist diesen Weidetier-Gegnern egal.

Es ist völlig unverantwortlich gegenüber unseren Bürgern, die Versorgungssicherheit mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln durch Erzeugung im eigenen Land aufzugeben. Bei einer europäischen oder weltweiten Wirtschaftskrise, die leider immer wahrscheinlicher wird, muß auch mit dem Zusammenbruch des Imports von Lebensmitteln gerechnet werden.Die Bürger in Deutschland können sich im Krisenfall nicht darauf verlassen, daß Sie dann noch mit Lebensmitteln aus den EU-Nachbarländern oder aus Übersee versorgt werden.

Millionen Zuwanderer verschlechtern CO2-Bilanz und Öko-Bilanz:

Merkelregierung, Grüne und Sozis verschweigen, daß durch illegale Massenmigration die Bevölkerungszahl in Deutschland inzwischen von 80 Millionen auf 83 Millionen Einwohner angestiegen ist. Jährlich kommen immer noch zwischen 160 000 und 250 000 illegale Migranten, nach Deutschland mit Duldung der Merkelregierung. Dadurch erhöht sich automatisch auch die Bilanz des CO2-Ausstoßes, die Bilanz anderer Schadstoffe und der Mehrbedarf an Energie, an Autos, an Flächenverbrauch und Wohnraum in Deutschland. Darüber wird aber in den öffentlichen Medien nicht berichtet, weil dies die falsche Einwanderungspolitik von EU und Merkelregierung in Frage stellen würde.

Sicherheitsschwund durch Migration:

Die Folgen einer mißlungenen Einwanderungspolitik von EU und Merkelregierung sind deutlich in zu sehen mit über 100 Bombenanschlägen durch kriminelle Gangs nur im Jahr 2019, ebenso mit Berichten über die Bildung von Problemvierteln mit Migranten in Dänemark und Schweden. Die zahlreichen Todesopfer in Deutschland durch kriminelle und gewaltbereite junge Migranten sind das Ergebnis einer verfehlten und starrköpfigen Migrationspolitik von Kanzlerin Merkel. Da muß jetzt die knallharte Forderung stehen, daß die Sicherheit der Bürger in Deutschland wichtiger ist als Migration und offene Grenzen!

Regierungsversagen in zu vielen Bereichen:

Die Merkelregierung glänzt weiter mit Versagen ihrer Minister und Behörden beim Schutz der Bürger vor verunreinigten Medikamenten und verseuchten Lebensmitteln, nur weil viel zu wenig Mitarbeiter zur Kontrolle eingesetzt werden. Dies ist nicht mehr tragbar.

Job-Abbau-Tsunami dank katastrophaler Merkel-Politik:

Über 17 Firmen in Deutschland haben bis 2025 einen dramatischen Stellenabbau angekündigt in einer Höhe von jetzt schon ungefähr 60 000 Arbeitsplätzen.Diese Marke wird aber wahrscheinlich noch deutlich überschritten werden. Betroffen sind Beschäftigte bei folgenden Firmen: Schuler, Allgaier, WMF, Thermomix, Porzellan-Manufaktur Meissen, Springer-Verlag, Commerzbank, Deutsche Bank, Sparda-Bank, Bosch, Kuka, Volkswagen, Galeria Kaufhof, Continental, Miele, Siemens und Vodafone. Diese Auflistung ist aber sicher noch nicht vollständig.

Ein Abbau von über 1000 Arbeitsplätzen ist geplant bei folgenden Firmen: Volkswagen 7000, Galeria Kaufhof 2600, Continental 15000, Commerzbank 4300, Deutsche Bank 18000, Ford 5400, Bosch 2000 und Siemens 1400. Da ist es nicht verwunderlich, daß jetzt in Deutschland die beiden neuen Protestbewegungen Mondays for Jobs“ und „Fridays for Hubraum“ aktiv geworden sind.

Der Generalstreik in Frankreich läßt vorausahnen, daß auch bald in Deutschland ein massiver öffentlicher Protest gegen die zahlreichen Rechtsbrüche, gegen den Rentenbetrug und die Verarmungspolitik durch Merkelregierung und EU aufflammen.

Neue bürgerliche Kraft der Mitte nötig:

Deutschland braucht bis zu den nächsten Bundestagswahlen eine neue bürgerliche politische Kraft der Mitte, die sich den Staatsauflösungsmachenschaften und der Plünder-Politik von Merkel-Regierung, von EZB und EU entgegenstellt. Ursula von der Leyen sendet mit ihrer Verkündung des Green Deal“, der die EU-Bürger Milliarden Euro kosten soll, das falsche Signal. Sie bestärkt damit die Befürworter einer Auflösung der EU! Die erneute Entscheidung der Engländer für den Austritt aus der EU sollte nun auch ein Signal für die Deutschen sein, ein Referendum für einen Austritt Deutschlands aus der EU auf den Weg zu bringen.

Eine AfD, deren Ziel es ist, lediglich ein Juniorpartner der CDU zu werden, enttäuscht die Hoffnungen der Protestwähler in Deutschland. Da muß es schon zu einem eindeutigen Bekenntnis der AfD zur Erhaltung unseres Nationalstaates, zur Wiederherstellung des Rechtsstaates in Deutschland und zum Austritt aus dem Euro und der EU kommen, wenn sie bei den nächsten Wahlen einen Sprung nach vorne und zur Gewichtung als Regierungspartei machen will.

Deshalb:

– Sofortiger Rücktritt der Merkel-Regierung!

Volksabstimmung über den Austritt Deutschlands aus EU und Euro!

Beendigung der CO2-Lügenpolitik und Ausplünderung der Bürger in Deutschland!

Steuersenkungen und Beendigung der krassen Benachteiligung der Deutschen bei Rente und Vermögen gegenüber den Bürgern in den EU-Südländern!